Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Abteilung Schwimmen

Anke Mönning-Lüdeke

Vielstedter Kirchweg 13
27798 Hude

Mobiltelefon (0176) 97 825 845 ab 15:30 Uhr oder SMS

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:

 

Vom Gesundheitssport, über das Schwimmen lernen bis hin zum Leistungssport, das Schwimmen bietet eine breite Palette, in der jeder garantiert das Richtige für sein eigenes Wohlbefinden findet.

Schwimmen dient nicht nur dem Training von Ausdauer und Kraft, sondern ist gleichzeitig gelenkschonend, sodass der Sport in jedem Alter betrieben werden kann.

 

 


Aktuelle Meldungen

Freie Kursplätze

(07.09.2017)

Freie Kursplätze gibt es beim Turnverein Hude in zwei Wasserangeboten: Am 18. September beginnt mit „Wasserspiele ohne Elternbegleitung“ ein neuer Kurs für Kinder ab 4 Jahre. Er findet montags um 15.00 Uhr statt. Ziel dieses Kurses ist es, durch Tauchen und Gleiten die Wasservertrautheit zu verbessern. Ebenfalls startet am 18.09. ein Kurs Gymnastik und Fitness für Ältere im Wasser. Diese Wassergymnastik verbessert die Beweglichkeit und kräftigt die Muskeln. Beginn ist um 14.00 Uhr. Eine Anmeldung für die Kurse des TV Hude ist möglich über die Homepage www.tvhude.de unter Kursanmeldung oder telefonisch unter 04408-2379.

Foto zu Meldung: Freie Kursplätze

Hallenbadöffnung - Schwimmer wieder aktiver

(06.09.2017)

Seit dem 1. September ist das Huder Hallenbad wieder geöffnet. Unsere Schwimmabteilung hat daher ihren Betrieb auch wieder intensivieren können. Die Kurse für die Schwimmausbildung sind bereits ausgebucht, es existiert eine lange Warteliste.

 

Aber auch die Sportschwimmer intensivieren ab sofort wieder ihr Training zu den gewohnten Bad-Zeiten. Sommerpause beendet - auf geht´s ins Hallenbad!

 

Foto zu Meldung: Hallenbadöffnung - Schwimmer wieder aktiver

TV Hude und HSG Hude/Falkenburg schließen Ausrüster-Vereinbarung mit Johnny and Fred

(30.07.2017)

Bestens gelaunt und bei großartigem Sonnenwetter schritten Andreas Dittmar (Inhaber Johnny and Fred in Elmeloh), Gaylord Klammt (Vorsitzender HSG Hude Falkenburg), Michaela Cordes (2. Vorsitzende HSG Hude Falkenburg), Jassica Galle (Spielerin 1. Damen HSG Hude Falkenburg) und Felix Lingenau (Sportreferent TV Hude) zum Fototermin. Kurz zuvor hatten alle drei Partner Einigkeit über eine Ausrüster-Vereinbarung getroffen, die allen Beteiligten Freude bereitete.

 

TVH-Mitglieder profitieren von Rabatten

 

Johnny and Fred ist künftig offizieller Ausrüster der HSG Hude/Falkenburg und des TV Hude. Profiteur sind neben dem Verein und der HSG auch alle Mitglieder des TV Hude und der HSG Hude Falkenburg. Denn neben sehr guten Sonderkonditionen für den Einkauf von Sportgeräten und bei Sammelbestellungen für Team-Bekleidung, werden auch jedem Mitglied für Einzeleinkäufe Sonderkonditionen gewährt. Egal ob es dabei um den Sport im Verein, oder Bedarf für die eigene Freizeit geht – auf Schuhe und Teamsportbedarf gewährt Johnny and Fred unseren Mitgliedern ab sofort einen Rabatt von 20%. Auf Fashion-Artikel werden 10% Rabatt gewährt. In der Regel reicht es beim Einkauf zu erwähnen, dass man TVH-Mitglied ist. Bei Bedarf, wird die Richtigkeit mit der TVH-Geschäftsstelle gegengecheckt.

 

Johnny and Fred wurde 2014 in Elmeloh gegründet und ist spezialisiert auf Sportbekleidung, Arbeitskleidung, Sportgeräte und Veredelungen. Für unsere Mitglieder liegt er günstig erreichbar nur rund 12 km und 15 Autominuten von unserer Jahnhalle entfernt. Das kleine aber fein und gut sortierte Ladenlokal ist von montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr geöffnet und am Samstagvormittag von 9-13.30 Uhr. Ideale Voraussetzungen also.

 

Darüber hinaus engagiert sich Johnny and Fred auch bei unserer 1. Damen der HSG Hude/Falkenburg. Auch der TV Hude hat in den letzten Monaten schon einige Euro bei der Sportgerätebeschaffung eingespart und bei Johnny and Fred bestellt.

 

Unser Sportreferent Felix Lingenau freut sich über die Vereinbarung: „Ich schätze die unkomplizierte und dennoch zuverlässige Zusammenarbeit mit Andreas Dittmar und seinem Team. Gute Beratung und faire Preise, ein gut sortiertes Ladenlokal, zur Not kann aber auch fast alles bestellt werden. Insbesondere von den Sonderkonditionen bei der Teambekleidung und der Sportgerätebeschaffung profitieren wir als Verein besonders. Sehr froh bin ich darüber, dass sich dadurch auch die zeitaufwendige Suche nach dem besten Angebot im Internet für mich erledigt hat.“

 

Johnny and Fred seinerseits profitiert von den vielen Kontakten im TV Hude, dem Netzwerk und den vielen potentiellen Neukunden. Mit rund 2.200 Mitgliedern ist der TV Hude einer der größten Sportvereine im Landkreis Oldenburg. Kein Wunder also, dass alle Parteien fröhlich in die Kamera lächeln konnten.

[Hier geht´s zur Website von Johnny and Fred]

Foto zu Meldung: TV Hude und HSG Hude/Falkenburg schließen Ausrüster-Vereinbarung mit Johnny and Fred

Inliner inkl. Zubehör, sowie Schneeschieber abzugeben!

(25.07.2017)

Wir haben ausgemistet! Bei einer groß angelegten Aufräum-Aktionin unserer Jahnhalle, haben wir diverse Dinge ausgemustert.

 

1) Inliner inkl. Zubehör:

Diese könnt ihr euch ab sofort kostenlos (möglichst im Paket) hier in unserer Geschäftsstelle des TV Hude abholen. Zwar sind alle Inliner und Knieschoner schon gebraucht, jedoch voll und ganz funktionstüchtig! Die Rollen sind zum größten Teil noch ungenutzt.

 

2) Schneeschieber:

Vielleicht gerade die falsche Jahreszeit, aber der nächste Winter kommt bestimmt. Wir haben zwei hochwertige Schneeschieber abzugeben, die sich in einem top Zustand befinden. Aufgrund dieses guten Zustands würden wir uns, bei Übernahme, über eine kleine Spende freuen.

Foto zu Meldung: Inliner inkl. Zubehör, sowie Schneeschieber abzugeben!

TV Hude TV: Wir suchen Komplizen/Betreuer für unsere Engagierten - Vielleicht genau das richtige für dich?!

(25.07.2017)

Wir suchen eine Elena (Anspielung auf das verlinkte Video, Anm. des Autors). Ernsthaft: Wir sind derzeit dabei die Rahmenbedingungen für unsere Ehrenamtlichen zu verbessern. Und dafür suchen wir dringend Personen, die Lust haben unsere Freiwilligen zu betreuen und ein offenes Ohr für sie zu haben.

 

Eigentlich ein toller Job, denn was kann mehr Spaß machen als engagierten Personen zu helfen und ihnen Freude zu bereiten und ihnen gute Rahmenbedingungen zur Verfügung zu stellen?
Natürlich kann bei uns eine solche Person nicht für alle Freiwilligen zuständig sein. Aber alle Abteilungen suchen eine oder mehrere Personen, die Lust haben sich um einen kleinen Teilbereich von Engagierten zu kümmern.

 

Du hast Interesse an so einem Job? Dann melde dich bei unserem Sportreferenten (Felix Lingenau, 04408 808295, lingenau@tvhude.de).

 

Eine beispielhafte Stellenausschreibung unserer Handballer findest du ebenso im Anhang, wie ein Erklärvideo zum Thema "Freiwilligenkoordination".

[Zur beispielhaften Stellenausschreibung unserer Handballer]

[Zum YouTube Erklärvideo "Freiwilligenkoordination"]

Foto zu Meldung: TV Hude TV: Wir suchen Komplizen/Betreuer für unsere Engagierten - Vielleicht genau das richtige für dich?!

Zwei Tage ganz ohne Handy? – Geht doch!

(03.07.2017)

Quelle: www.nwz-online.de. 16 Kinder im Alter von neun bis 14 Jahren erlebten erstmals ein sportliches Offline-Wochenende im Schullandheim Bissel in der Gemeinde Großenkneten. Eingeladen hatte dazu der Turnverein Hude, oder besser, das Jugendteam des TVH mit Leiterin Sarah Winter.

 

Einmal das Handy am besten zuhause zu lassen und ganz „ohne Verbindung nach außen“ in der Gruppe gesellige zwei Tage im Schullandheim zu verbringen, das war der Sinn der Ferienpassveranstaltung Hude. „Zwar haben sich nicht alle der jeweils acht Mädchen und Jungen, darunter die Hälfte mit Migrationshintergrund, daran gehalten, aber wir haben die Handys eingesammelt. Am Ende sind so doch alle offline“, wie Stefan Tebje und Tom Kirstein vom Jugendteam des TVs erklärten.

 

Vom Treff an der Sporthalle waren die Ferienspaßkinder am Sonnabend mit dem Bus nach Bissel gefahren. Dort bezogen sie im „Eulennest“ ihr Quartier. Zur Begrüßung gab es auf dem weitläufigen Gelände des Schullandheims eine Olympiade mit allerlei sportlicher Betätigung, denn die sollte nicht wie die Handys an diesem Wochenende fehlen. Verschiedene Aufgaben wurden von Station zu Station gelöst. Das alles vor dem Hintergrund von Spaß und Spiel in der Gruppe, aber auch Integration der Flüchtlingskinder, die immerhin die Hälfte der Teilnehmer ausmachten.

 

Der Sonntag begann so, wie der Sonnabend aufhörte. Schlag-den-Raab-Spiel und mehr standen an. Am Ende war dann die Reflexionsrunde nach dem Mittagessen ein wichtiger Punkt der zweitägigen Ferienpassveranstaltung. Dabei ging es um den Offline-Modus, also das Beisammensein ohne Handy. Jeder konnte seine Erfahrungen, Gefühle und Eindrücke ohne das kleine weltverbindende Ding erzählen. Auch sollten die Kinder schildern, wie sie das Funktelefon im Alltag nutzen.

 

Aus Sicht des Jugendteams war dieser Punkt von besonderer Bedeutung, denn es sollte nicht nur der Spaß im Vordergrund stehen, sondern auch ein Moment des Nachdenkens über den bewussten Umgang mit der neuen Technik. Am Nachmittag ging es per Bus wieder nach Hude.

 

„Uns hat es hier in Bissel gut gefallen. Im letzten Jahr, bei der ersten Ferienpassaktion des Jugendteams waren wir in der Sporthalle geblieben. Hier gibt es einfach viel mehr Möglichkeiten. Das ist schon toll“, zog Stefan Tebje ein kurzes Fazit.

[Hier geht´s zum Original-Bericht der NWZ]

Foto zu Meldung: Zwei Tage ganz ohne Handy? – Geht doch!

Irmy Schultz nach 67 Jahren Übungsleitertätigkeit für den TV Hude verabschiedet

(21.06.2017)

Nein, ein Schreibfehler ist das nicht! 67 Jahre oder ausgeschrieben siebenundsechzig Jahre! Eine unvorstellbar lange Zeit. Und über diesen unvorstellbar langen Zeitraum hinweg, hat Irmy Schultz dem Turnverein Hude große Teile ihrer Freizeit gespendet, um dort als Übungsleiterin tätig zu sein.

 

Angefangen hatte alles 1950. Als erst 15-jähriges Mädchen wurde Irmy von Karl Kunze überredet Gründungsmitglied der ersten Kinderturngruppe im TV Hude zu sein. Natürlich direkt in leitender Funktion! In einer Zeit, als es noch keine Kindergärten gab und auch der Schulsport noch nicht etabliert war. Als eine der ersten im Bezirk erwarb Irmy eine Übungsleiterlizenz für diesen Bereich. Ihr Hauptziel in der Arbeit mit Kindern sah sie darin, schon den ganz Kleinen ein Gemeinschaftsgefühl zu geben, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihnen Mut zu machen. Bis 1989, also 39 Jahre lang, blieb Irmy dem Kinderturnen treu. Allein das ist schon rekordverdächtig.

 

Doch Irmy hatte sich bereits seit 1969 noch breiter engagiert und zunächst das Amt als Frauenwartin im Verein übernommen. Davon motiviert übernahm sie ab 1971 auch noch das Frauenturnen im Verein als Übungsleiterin. Auch diese Tätigkeit machte sie bis 1989 weiter. Im Alter von nun 54 Jahren setzte Irmy auf eine neue Zielgruppe und engagierte sich fortan als Übungsleiterin des Seniorenturnens.

 

Doch die Kinder fehlten ihr offenbar, denn 1998 stieg Irmy dann auch ins Wasser und widmete sich bis heute der Wassergewöhnung für Kleinkinder. Auch bei den Senioren war das Wasser ihr neues Element. Bis heute leitete sie den Kurs "Fitness für Ältere im Wasser".

 

Und nun kommt sie wieder diese unfassbare Zahl, die unzweifelhaft nicht rekordverdächtig, sondern ein einsamer Rekord ist. Zumindest im TV Hude. Nach insgesamt siebenundsechzig Jahren Übungsleitertätigkeit für den TV Hude wurde Irmy heute von unserem Sportreferenten Felix Lingenau und ihren Teilnehmerinnen des Kurses "Fitness für Ältere im Wasser" würdig verabschiedet. Neben den obligatorischen Blumen gab es auch noch Gutscheine für ein paar nette Stunden. Ehrenmitglied im TV Hude ist Irmy bereits seit 2011. Wir hoffen sie daher in Zukunft weiterhin als Teilnehmerin diverser Angebote im Verein wiederzusehen.

 

Ebenfalls hoffen wir, dass Irmy ihre hinzugewonnene Freizeit noch lange genießen kann. Nach 67 Jahren mehr als verdient! Der Rekord ist sicher einer für die Ewigkeit. Ihr Engagement absolut einmalig.

 

Vielen herzlichen Dank, liebe Irmy,  für Deine unglaubliche Arbeit für den TV Hude!

 

 

Foto zu Meldung: Irmy Schultz nach 67 Jahren Übungsleitertätigkeit für den TV Hude verabschiedet

Interessiert an allen News rund um den TV Hude? Dann installier Dir die TVH-App und sei immer auf dem neusten Stand!

(12.06.2017)

Du möchtest immer über den TV Hude informiert sein und nichts mehr verpassen? Dann lade dir am Besten gleich unsere TV Hude App herunter! Ob es aktuelle Nachrichten, die neuesten Presseberichte oder Meldungen für Trainingsausfälle sind, hier findest du alles einfach und kompakt.

 

Die App ist sowohl für Android, als auch für iOS kostenlos verfügbar. Einfach im Google Play Store bzw. dem AppStore von Appel nach "TV Hude" suchen und kostenlos herunterladen!

Foto zu Meldung: Interessiert an allen News rund um den TV Hude? Dann installier Dir die TVH-App und sei immer auf dem neusten Stand!

Eilmeldung: TV Hude sucht noch Freiwillige für ein ökologisches Jahr im Sport

(09.06.2017)

Aufgrund von glücklichen Umständen kann der TV Hude kurzfristig noch eine Stelle für ein freiwilliges ökologisches Jahr im Sport (FÖJ) anbieten. "In den letzten Wochen haben sich durch Zufälle neue Kooperationsmöglichkeiten für uns ergeben. Wir freuen uns daher sehr darüber kurzfristig noch einen zusätzlichen Freiwilligendienst im Verein anbieten zu können", erläutert Sportreferent Felix Lingenau

 

Das FÖJ im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt. Laut Lingenau ist ein zweiteiliges Einsatzgebiet vorgesehen: "Zum einen unterstützten unsere Freiwilligen die Kinder und Jugendarbeit als Co-Trainer in verschiedenen Sportgruppen und als Leiter von AGs und Bewegungsangeboten in Kindergärten und Schulen. Zum anderen ist es die Aufgabe eines FÖJlers bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen zu unterstützen und dabei die ökologischen Aspekte wie Müllvermeidung und Klimafreundlichkeit im Fokus zu haben. Auch der Einbezug in die konzeptionelle Planung von ökologischer Nutzung beim Büromaterial und den genutzten Sportstätten ist punktuell angedacht. Abgerundet wird der Einsatz von gelegentlicher Hilfe im Bereich Öffentlichkeitsarbeit oder im Büro."

 

So sehr sich Lingenau auch über die sich kurzfristig aufgetanen zusätzlichen Möglichkeiten freut, so sehr macht ihm die Kurzfristigkeit gleichzeitig zu schaffen: "Unsere Kooperationspartner sind in der finalen Phase der Planungen für das neue Schuljahr. Die Zeit drängt daher stark. Daher läuft unsere Bewerbungsfrist auch schon am Di. den 13. Juni ab. Von Mittwoch bis Freitag wollen wir dann Vorstellungsgespräche führen und auch schon eine finale Entscheidung treffen", so Lingenau.

 

Aussagefähige Bewerbung werden bitte bis zum 13. Juni 2017 per Email an lingenau@tvhude.de gesendet. Für Fragen steht TVH-Sportreferent Felix Lingenau per Email unter derselben Adresse, oder via Telefon unter 04408 808295 jederzeit zur Verfügung. Weitere Details sind der ausführlichen Stellenbeschreibung aus dem Anhang zu entnehmen.

[Ausführliche Stellenausschreibung]

Foto zu Meldung: Eilmeldung: TV Hude sucht noch Freiwillige für ein ökologisches Jahr im Sport

Letzte Chance: Anmeldung zum FunSportTag am 3. Juni 2017

(23.05.2017)

Schon im letzten Sommer war der Fun-Sport-Tag mit Bubble Soccer, Beachvolleyball und Bouncerball eine tolle Aktion mit viel Spaß und Erfolg. Deshalb hat sich unser J-Team entschlossen auch in diesem Sommer wieder einen Fun-Sport-Tag auszurichten. 

 

Am Samstag den 03.06.2017 von 10.30 Uhr - 17 Uhr in Hude  am Vielstedter Kirchweg 13 werden wir gemeinsam Wasser-Brennball, Bouncerball, Beachvolleyball und vieles mehr spielen. Außerdem stehen gemeinsames Grillen und Spaß haben auf dem Programm!

 

Wenn du 16 Jahre oder älter bist und wir dein Interesse geweckt haben dann melde dich jetzt hier an!

[Hier geht´s zum Anmeldeformular]

Foto zu Meldung: Letzte Chance: Anmeldung zum FunSportTag am 3. Juni 2017

Jugendleiter-Ausbildung beim TV Hude erfolgreich abgeschlossen

(24.04.2017)

In den Osterferien 2017 hat der TV Hude für die Sportregion Oldenburger Münsterland eine Jugendleiter Ausbildung durchgeführt. Insgesamt 14 Personen konnte sich über den Erwerb oder die Verlängerung ihrer Jugendleiter Card freuen.

 

Das Fotoprotokoll zum Lehrgang gibt´s im Anhang.

[Hier geht es zum Fotoprotokoll der Ausbildung]

Foto zu Meldung: Jugendleiter-Ausbildung beim TV Hude erfolgreich abgeschlossen

Zurhelle glänzt mit fünf Titeln

(14.03.2017)

Der Ausrichter stellte mit Christian Zurhelle den erfolgreichsten Schwimmer. 117 Aktive gingen an den Start.

 

Quelle: www.nwzonline.de Die SGS Hude-Sandkrug hat die Kreismeisterschaften über die kurzen Strecken im Schwimmen ausgerichtet. Aus fünf Schwimmvereinen – SV Ganderkesee, SV Wildeshausen, Wardenburger SC, Delmenhorster SV und SGS Hude/Sandkrug – stiegen an zwei Tagen insgesamt 117 Aktive mit 359 Einzelstarts sowie 18 Staffeln ins Becken.

 

Die 38 Aktiven der SGS Hude-Sandkrug lieferten bei 107 Starts 75 persönliche Bestzeiten ab. In der Jahrgangswertung wurden sogar 68 Medaillenplätze (21 Gold/20 Silber/ 27 Bronze) erschwommen. Der erfolgreichste Teilnehmer der Veranstaltung war Christian Zurhelle. Der 27-Jährige konnte in der Offenen Wertung über die Strecken 100 Meter (m) Rücken, 100 m Brust, 100 m Freistil, 200 m Freistil und 200 m Lagen fünf Kreistitel für sich verbuchen. Lediglich über 100 m Schmetterling musste er sich mit dem zweiten Platz begnügen.

 

Weiterhin hat die 4 x 50 m Freistilstaffel der Jahrgänge 2004 bis 2009 in der Besetzung Carina Scheitz, Paula Schäfe, Joshua Rolfe und Phi Phong Ly als Sieger angeschlagen.

 

Der Trainer-, Helfer- und Betreuerstab sowie die beteiligten Eltern waren mit der gelungenen Veranstaltung und der reibungslosen Ausrichtung des Wettkampfes mehr als zufrieden.

Über 31 Kreisjahrgangsmeister und 54 neue persönlichen Bestleistungen freuten sich die 18 Schwimmer des SV Ganderkesee. Besonders Carina Lüdeke(Jahrgang 2001) zeigte sich stark verbessert: Sie gewann gleich fünf Titel in ihrem Jahrgang, immer in neuer persönlicher Bestzeit. Ebenfalls zu fünf Kreisjahrgangstitel schwamm Justin Rospleszcz (2003), der besonders über die 200 m Lagen und Freistil seine Trainer überzeugte. Er steigerte sich jeweils um über elf Sekunden.

Isabell Scheitz (2002) kam auf vier Titel (100 m Brust, 200 m Freistil, 200 m Lagen und 100 m Schmetterling). Sie gewann die Offene Wertung über 100 m Brust und 100 m Schmetterling. Christoph Lüdeke (2000) sammelte ebenfalls vier Kreisjahrgangstitel. Weitere Sieger waren Mia Sophie Hinrichs, Laena Bornstedt, Nelly Tobies, Laura Schmidt, Lea Schmidt, Malte Mohrmann undFlorian Stelter. Außerdem waren die Ganderkeseer in drei Staffeln erfolgreich (4 x 50 m Lagen mixed, 4 x 100 m Lagen und 4 x 100 m Freistil weiblich).

 

Auch das Aufgebot des SV Wildeshausen verbuchte einige Erfolge. In den älteren Jahrgängen sahnten vor allem Fynn und Mikkel Grotelüschen ab. Die Brüder gingen jeweils zu sechs Disziplinen auf die Startblöcke und stiegen stets als Erste aus dem Wasser. Piet-Ole Wulf und Lukas Henkensiefken erreichten jeweils sechs zweite Plätze. Weitere Jahrgangssiege schafften Thore Meyer, Paul Wilke, Franziska Pleus, Mariette Blömer, Finja Richter und Jesper Schwoll. Erfolgreich platzierten sich außerdem Enno Brahms, Tim Thomas, Matthis Koch und Sarah Depken. Ein Staffelsieg gelang außerdem über 4 x 100 m Lagen weiblich.

 

Kreisjahrgangsmeistertitel für den Wardenburger SC holten Kim-Lara Lüdeke (5), Paula Gollnick, Laura Eilts (4), Jannes Heise (2), Robin Bischof (5), Malte Speckmann (2), Luca Dessau (2), Marieke Windeler, Theo Giegling und Robert Moss.

[Hier gehts zum Original-Bericht auf www.nwzonline.de]

Foto zu Meldung: Zurhelle glänzt mit fünf Titeln

Stellenausschreibungen: Projektmitarbeiter und Verstärkung für das Vorstands-Team gesucht!

(26.02.2017)

Wie ihr wisst sind wir eigentlich immer auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern. Sowohl bei den Funktionsträgern, als auch bei den Übungsleitern und Trainern.

 

Derzeit aber suchen wir für zwei Stellen ganz besonders intensiv und dringend. Daher schaut euch die unten verlinkten Stellenausschreibungen bitte aufmerksam an. Vielleicht habt ihr selbst Interesse oder kennt jemanden der in Frage kommen könnte. Dann meldet euch bitte oder leitet diesen Artikel an potentielle Interessenten weiter. Ihr helft uns damit sehr!

 

Hier nun die konkreten Stellenausschreibungen:

 

1) Projektmitarbeiter(in) Engagement-Förderung

 

Wir suchen eine(n) Sprachakrobat(in) mit Organisationstalent und Erfahrung in der ehrenamtlichen Vereinsarbeit. Aufgabe ist das Vorantreiben unseres Projekts "Engagement 2.0: Ehrenamt neu gedacht!". Die Stelle soll ab April 2017 für 6 Monate besetzt werden und wird auf Minijob-Basis (450 €) mit 400 € im Monat vergütet.

 

Du verfügst über Organisationstalent, sichere Sprache in Wort und Schrift,  Teamfähigkeit und bist kommunikativ? Du empfindest hohe Wertschätzung für das freiwillige Engagement im Sportverein? Dann könnte es passen!

 

Wir bieten Dir im Gegenzug kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten,  Bezahlung der Tätigkeit auf Minijob-Basis (450 €) und 400 € Vergütung sowie die Unterstützung durch ein engagiertes Team.

 

Du hast die Möglichkeit die Vereinskultur im TV Hude maßgeblich mitzugestalten. Lass Dir diese Möglichkeit nicht entgehen!

 

Weitere Details zum Aufgabengebiet und dem zu erwartenden Zeitaufwand findest Du in der unten verlinkten ausführlichen Stellenbeschreibung.

 

2) Verstärkung für unser Vorstands-Team

 

Wir suchen eine(n) selbstbewusste(n), kreative(n) Teamplayer(in) mit Spaß daran, den größten Sportverein Hudes gemeinsam mit einem engagierten Team weiterzuentwickeln.

 

Der TV Hude wird vom Vorstand geleitet, welcher aus 3-5 gleichberechtigten ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern besteht. Unterstützt wird er dabei von der hauptamtlichen Geschäftsführerin Andrea Holder, dem hauptamtlichen Sportreferent Felix Lingenau und zwei Sachbearbeiterinnen. Darüber hinaus werden die einzelnen Sparten von ehrenamtlichen Abteilungsleitern bzw. Abteilungsvorständen geführt.

 

Du bist zuverlässlich, teamfähig, verfügst über ein überzeugendes Auftreten und bist mit Vereinsstrukturen vertraut? Dann könnte es passen!

 

Wir bieten im Gegenzug ein engagiertes Team, kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten, Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung, Selbstverwirklichung in Form von Projektarbeit,  den Aufbau eines hilfreichen persönlichen (kommunalen) Netzwerks, ein Ausgeprägtes Vereinsleben, die Bescheinigung der Tätigkeit sowie eine Ehrenamtspauschale in Höhe von 500 € im Jahr. Auslagenersatz ist selbstverständlich obligatorisch.

 

Du hast die Möglichkeit unseren Verein nach Deinen eigenen Vorstellungen weiterzuentwickeln und seine Geschichte entscheidend mit zu schreiben. Lass Dir diese Möglichkeit nicht entgehen!

 

Weitere Details zum Aufgabengebiet und dem zu erwartenden Zeitaufwand findest Du in der unten verlinkten ausführlichen Stellenbeschreibung.

[Hier geht es zu weiteren Stellenausschreibungen des TV Hude]

[Hier geht es zur ausführlichen Stellenausschreibung "Projektmitarbeiter Engagement-Förderung"]

[Hier geht es zur ausführlichen Stellenausschreibung "Vereinsvorstand TV Hude"]

Foto zu Meldung: Stellenausschreibungen: Projektmitarbeiter und Verstärkung für das Vorstands-Team gesucht!

Unbedingt mitmachen! JuLeiCa-Ausbildung im TV Hude

(22.02.2017)

Wir haben in den Osterferien wieder ein richtig tolles Angebot für unsere Engagierten im Verein und für alle die es werden wollen an Land gezogen: Für Euch und für junge Engagierte in euren Abteilungen und Gruppen bieten wir in der Jahnhalle eine JuLeiCa-Ausbildung an. Und dies auch noch in drei Varianten:

 

1.Zielgruppe: Junge engagierte Jugendleiter und solche die es werden wollen ab 16 Jahren: Jugendleiterausbildung vom 18. bis 23 April 2017.

 

2. Zielgruppe C-Trainer: Als C-Trainer habt ihr die Chance die JuLeiCa in nur 2 Tagen zu erlangen: Verkürzte Jugendleiterausbildung für C-Trainer am 22./23. April 2017.

 

3. Zielgruppe JuLeiCa-Inhaber: Ausgebildete Jugendleiter können ihre JuLeiCa in nur 2 Tagen verlängern: Fortbildung JuLeiCa am 22./23. April 2017.

 

Warum solltet ihr alle sowie alle eure jungen Engagierten in den Abteilungen / Trainingsgruppen eine Jugendleiter-Ausbildung absolvieren?

 

  1. Die Ausbildung ist extrem gut und praxisorientiert. Wer sie durchläuft hat wirklich was drauf und kann in der Jugendarbeit in eurer Gruppe / Abteilung wirklich was bewegen.
  1. Wenn ihr die Ausbildung absolviert habt erhaltet ihr die Jugendleiter Card (JuLeiCa). Diese bringt euch viele persönliche Vorteile. Unter anderem: Kostenloser Eintritt ins Hallenbad Hude, Kostenloser Eintritt ins Freibad Hude, kostenlose Beglaubigungen im Bürger Service Büro, hohe Zuschüsse der Gemeinde bei eurer Teilnahme an Freizeiten und Lagern (über 10 Euro je Nacht), uvm.. Auch andere Kommunen bieten JuLeiCa-Inhabern zum Teil erhebliche Vergünstigungen.
  1. In den letzten zwei Jahren haben wir jeweils eine Jugendleiterausbildung, als auch eine Sportassistentenausbildung im TV Hude durchgeführt. Fast alle der Teilnehmer aus diesen Ausbildungen sind heute freiwillig im TV Hude engagiert. Sie haben den Verein von einer ganz neuen Seite kennengelernt, kennen die Strukturen und Ansprechpartner und sind Stützen ihrer Abteilungen in denen sie engagiert sind. Es lohnt sich daher insbesondere auch junge Teilnehmer (ab 16 Jahren) aus euren Abteilungen / Gruppen anzusprechen und zum Mitmachen zu motivieren. Dies steigert die Wahrscheinlichkeit auf freiwillige Helfer in Eurem Bereich erheblich.
  1. Und jede Menge Spaß macht das Ganze auch noch!! J

 

Es spricht also alles dafür, dass ihr euch jetzt sofort für die Jugendleiterausbildung im TV Hude anmeldet, zumal wir sämtliche Kosten für euch tragen! Das gilt für Lehrgangskosten genauso wie für die Verpflegung und ggf. sogar für die notwendige Unterkunft. Und wenn ihr euch schon nicht selbst anmeldet, dann spricht zumindest alles dafür, dass ihr allen die für die Ausbildung in Eurem Einzugsbereich in Frage kommen diese Mail weiter leitet und diese zusätzlich auch persönlich ansprecht und zum Mitmachen motiviert. Diese Chance sollten wir uns alle nicht entgehen lassen!!

 

Die offizielle Ausschreibung, den Lehrgangsplan und natürlich das Anmeldeformular zur Veranstaltung findet ihr im Anhang dieser Meldung!

 

Wir freuen uns auf Dich!

[Ausschreibung und Anmeldeformular]

[Lehrgangsplan]

Foto zu Meldung: Unbedingt mitmachen! JuLeiCa-Ausbildung im TV Hude

TV Hude TV: Box-Training mit Torsten May bringt Engagierte ins Schwitzen

(10.02.2017)

Geschafft aber glücklich präsentierten sich unsere Engagierten Saskia Petersen und Sebastian Zwiener nach dem 90-minütigen Box-Training mit Olympiasieger Torsten May. Die beiden hatten in einer internen Verlosung zwei Plätze für dieses exklusive Training mit dem ehemaligen Weltmeister im Mittelgewicht gewonnen. Stellvertretend für alle freiwilligen Engagierten im TV Hude konnte die beiden Glückspilze an dem Training teilnehmen, welches aus dem Betriebssport-Wettbewerb der Barmer Krankenkasse hervorgegangen war (siehe auch unten verlinkte Vorberichterstattung).

 

Das Training war intensiv. Wofür Saskia dankbar war, schließlich hatte sie extra dafür ihr Mannschaftstraining mit ihrer Handball-Mannschaft ausfallen lassen. So konnte sie es ihrer Trainerin als vollwertige Ersatzeinheit verkaufen. Sebastian zeigte sich vom offenen und netten Auftreten des Olympiasiegers ebenso beeindruckt wie von den koordinativen Herausforderungen, die das Boxen mit sich brachte. Beide gingen jedenfalls sehr zufrieden nach Hause.

 

In den nächsten Tagen erwartet sie dann wieder der Alltag für ihr freiwilliges Engagement im TV Hude. Diese Highlight-Veranstaltungen hat ihnen hoffentlich Kraft und Motivation gegeben, sich hier weiterhin voll einzubringen. Und für alle Engagierten im TV Hude ist es ein Zeichen. Engagement im TV Hude - das lohnt sich! Wir freuen uns schon auf das nächste Event, welches wir unseren Engagierten im Jahresverlauf werden anbieten können.

[Hier gehts zu unserer Vorberichterstattung zum Event]

[Hier gehts zur Berichterstattung des Weser Kuriers]

[Hier gehts zur TV-Berichterstattung von O1]

Foto zu Meldung: TV Hude TV: Box-Training mit Torsten May bringt Engagierte ins Schwitzen

Kinderfasching Tag 2: 7-12 jährige Tanzen was die Tanzfläche hergibt

(03.02.2017)

Auch am zweiten Tag des Kinderfasching im TV Hude von 1895 e.V. wurde gefeiert was die Tanzfläche hergab. Wir haben die schönsten Fotos für euch zusammengestellt. 

Foto zu Meldung: Kinderfasching Tag 2: 7-12 jährige Tanzen was die Tanzfläche hergibt

Über 270 Gäste am ersten Tag des Kinderfaschings beim TV Hude

(02.02.2017)

Was für ein toller Auftakt bei unserem Kinderfasching! Gestern könnten wir über 270 Gäste am Tag 1 bei den 3-6 jährigen begrüßen! Sensationell!
Schon heute wird mit den 7-12 jährigen weiter gefeiert! Um 15.30 Uhr geht es im Haus am Bahnhof in Hude weiter. Wir freuen uns drauf!

Foto zu Meldung: Über 270 Gäste am ersten Tag des Kinderfaschings beim TV Hude

124 Sportabzeichen verliehen! Tolle Resonanz bei Ehrungsveranstaltung

(24.01.2017)

Auch in diesem Jahr hat der Turnverein Hude wieder traditionell zur Sportabzeichenverleihung in der Jahnhalle eingeladen. Erfreut waren die Organisatoren über die zahlreichen Teilnehmer, die zur Übergabe erschienen sind.

 

Mit 121 Absolventen und 3 Familiensportabzeichen, die vom Vorstandsmitglied Marlies Pape übergeben wurden, ist das Team um Anke Iben sehr zufrieden. Stolz ist der Verein, dass Teilnehmer von 7 – 80 Jahren die Disziplinen aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erfolgreich absolviert haben, wobei Dieter Neumann mit 45 Wiederholungen großes Vorbild für alle ist.

 

Ob Bronze, Silber oder Gold erreicht wurde, spielt oftmals keine Rolle. Wichtig ist der Spaß und der kleine Erfolg für einen selber, auch in diesem Jahr das Sportabzeichen erfolgreich absolviert zu haben, so die Teilnehmer der Veranstaltung.

 

Die Abnahme erfolgt wieder ab Mai jeden 1. Dienstag und 3. Donnerstag um 18:00 Uhr.auf dem Sportplatz am Huder Bach

Foto zu Meldung: 124 Sportabzeichen verliehen! Tolle Resonanz bei Ehrungsveranstaltung

Box-Olympiasieger Torsten May kommt in die Huder Jahnhalle

(10.01.2017)

Wenn das Engagement-Projekt des TV Hude „Engagement 2.0: Ehrenamt neu gedacht!“ und die BARMER aufeinandertreffen, kommt nicht weniger als ein Olympiasieger als Protagonist in Frage!

 

Am 7. Februar 2017 findet im Spiegelraum der Jahnhalle die Gewinnübergabe zum BARMER Firmensport-Wettbewerb 2016 statt: Das Steuerberatungsbüro Heiko Mönning, Falkenburg und das TUI-Reisebüro Delmenhorst gehören zu den verdienten Gewinnern des Firmensport-Wettbewerbs der BARMER und dürfen sich über ein Boxtraining mit keinem Geringeren, als Torsten May, Olympiasieger von 1992 - Barcelona freuen.

 

Neben diesen beiden Firmen, werden auch zwei Engagierte, aus den Reihen des großen Freiwilligen-Pools beim TV Hude an dem exklusiven Boxtraining teilnehmen. Ein kleines Dankeschön, welches diese stellvertretend für alle unsere Engagierten im Verein in Empfang nehmen dürfen.

[Visitenkarte Torsten May]

Foto zu Meldung: Box-Olympiasieger Torsten May kommt in die Huder Jahnhalle

TV Hude Ausrichter des größten Kinderkarnevals in Hude

(10.01.2017)

Immer wenn der TV Hude zum Kinderkarneval ruft, dann wird es richtig voll im großen Saal des Haus am Bahnhofs. Traditionell richtet der Turnverein die größte Karnevalsveranstaltung für Kinder in Hude aus.

 

Für die Partystimmung sorgt, neben den kreativen Verkleidungen der Kinder, die Alfred Stalling Band mit passender Livemusik! Auch die Kindertanzgruppe des TV Hude heizt mit einem Auftritt ein.

 

Die "Kleinen" (3-6 Jahre) feiern am Mittwoch in Elternbegleitung. Eine Kostümierung der Eltern ist möglich aber nicht erforderlich. Am Donnerstag feiern die "Großen" (7-12 Jahre) dann weitgehend alleine unter sich unter der Aufsicht des TV-Personals.

 

Hinweis: Es wird darum gebeten, auf das Mitnehmen von Essen und Getränken zu verzichten. Im Haus am Bahnhof wird vom Betreiber ein entsprechendes Verzehr-Angebot vorgehalten.

 

Dieses Jahr wird an folgenden Terminen gefeiert:

Mi. 1.2.2017 von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Haus am Bahnhof (großer Saal)

Do. 2.2.2017 von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Haus am Bahnhof (großer Saal)

 

Der Eintritt kostet lediglich 2 Euro!!!

Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Foto zu Meldung: TV Hude Ausrichter des größten Kinderkarnevals in Hude

Geschäftsstelle geschlossen

(19.12.2016)

Die Geschäftsstelle des Turnverein Hude ist in den Weihnachtsferien vom 21.12. bis 30.12.16 geschlossen. Kursanmeldungen nehmen wir in dieser Zeit gerne über die Homepage www.tvhude.de unter Kursanmeldung entgegen. In dringenden Fällen können Sie uns eine E-Mail senden.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Kursteilnehmern ein schönes Weihnachtsfest sowie einen Guten Start in das Neue Jahr 2017.

Foto zu Meldung: Geschäftsstelle geschlossen

23. Dezember: Zweites Weihnachtsturnen des TV Hude

(22.11.2016)

Die Premiere im letzten Jahr war ein voller Erfolg (siehe unten verlinkten Bericht). Über 50 Kinder fanden den Weg zum ersten Weihnachtsturnen unseres J-Teams in die Jahnhalle.

 

Am 23. Dezember von 16 Uhr bis 18 Uhr diesen Jahres folgt nun die zweite Auflage. Die Zielgruppe sind erneut Kinder von 3 bis ca 8 Jahren, aber auch ältere Geschwisterkinder bis ca 12 Jahren können gerne mitgebracht werden. Auch sie werden ihren Spaß haben. An mehreren Stationen kann in der Halle geklettert, getobt, gesprungen und mit Bällen gespielt werden. Zudem steht auch wieder die beliebte Cafeteria für Kinder und Erwachsene zur Verfügung. Süßes, Waffeln, Kinderpunsch und Tee werden dort angeboten. Zur Refinanzierung des Angebots wird ein Eintrittsgeld in Höhe von 2 Euro erhoben.

 

Zum Abschluss wird auch der Weihnachtsmann erwartet. In diesem Zusammenhang werden auch einige Lieder gemeinsam gesungen.

 

Wir alle hoffen, dass die zweite Auflage noch besser besucht wird als die Erste, so dass sich alle Kinder am Vorweihnachtstag noch einmal so richtig austoben können.

[Bericht und Bilder vom Weihnachtsturnen 2015]

Foto zu Meldung: 23. Dezember: Zweites Weihnachtsturnen des TV Hude

Motiviert ins neue Jahr: Mit unserem Sportangebot für das Frühjahr 2017

(22.11.2016)

Hinweis: Start der Kursanmeldung am 6. Dez. ab 8 Uhr


Liebe Sportfreunde,

 

sicherlich geht es Euch genauso wie uns. So sehr man die ruhigen Weihnachtstage auch genießt, irgendwann brennt man dann auch wieder auf Sport und Bewegung. Und diese Möglichkeit bieten wir reichlich. Dieser Flyer soll helfen diese kennenzulernen.

 

Neue Langzeitangebote für Vereinsmitglieder

Fordernden Fitness-Sport bietet unsere neue Gruppe Kapow® am Donnerstagvormittag.  Zu motivierenden Electro-Beats fließt der Schweiß hier in Strömen. Nicht ganz so intensiv, dafür umso ausdauernder geht es bei unserer neuen Radsport-Gruppe zu. Selbst im Winter trotzen sie jedem Wetter und fahren eisern jeden Sonntag ihre Touren. Sowohl beim Karate als auch beim Kinderturnen haben wir unsere Gruppen aufgestockt, so dass noch mehr Trainingszeiten zur Verfügung stehen. Im gesundheitssportlichen Bereich haben wir erstmals hochwertiges von einer Physiotherapeutin durchgeführtes Funktionstraining für Rheuma- und Osteoporose-Patienten im Angebot.

 

Neue und wiederbelebte Kurse

Auch Nichtmitglieder können über unser Kurssystem weiterhin am Sportangebot unseres Vereins teilnehmen. So hat der kürzlich ins Leben gerufene neue Kapow® Kurs am Montagabend schon sehr gut eingeschlagen. Sehr froh sind wir darüber, dass nach längerer Ausfallzeit einige Kurse endlich wiederbelebt werden konnten. Unsere beliebte Trainerin Tanja Velbinger ist zurück und bietet am Montagabend wieder Pilates, sowie die reine Männergruppe Fit für Job und Alltag an. Geschmerzt hatte uns auch der lange Ausfall des Babyschwimmens. Dank unserer neuen Übungsleiterin Corinna Hullmann-Willers ist das Angebot jetzt zurück. Genau wie mit den Kleinstkindern geht es ab sofort immer freitagvormittags ins Warmwasserbad am Seniorenzentrum.

 

Wir bewegen Hude – Sei dabei!

Ihr habt Anregungen oder Kritik für unser Sportangebot? Oder Lust selbst etwas Neues für uns anzubieten? Oder Ihr möchtet euch bei uns im Verein anderweitig gerne engagieren? In allen Fällen wendet Euch bitte an unseren Sportreferenten Felix Lingenau (04408 808295, lingenau@tvhude.de). Unser Ziel ist eine stetige Weiterentwicklung des Angebots. Wir freuen uns daher auf Dein Feedback!

 

Einen sportlichen Start ins neue Jahr wünscht

 

Dein Team des TV Hude

[Unser neuer Kursflyer für das Frühjahr 2017 zum Durchblättern]

Foto zu Meldung: Motiviert ins neue Jahr: Mit unserem Sportangebot für das Frühjahr 2017

Junge mit Handicap holt sich das Bronzeabzeichen

(18.11.2016)

Quelle: www.nwz-online.de. Der neunjährige Henk Vienenkötter hat Trisomie 21 („Down-Syndrom“). Doch das hielt ihn nicht davon ab, das Schwimmabzeichen in Bronze zu machen – im Gegenteil. Hude Der neunjährige Henk Vienenkötter ist am Ziel. Er hat das Jugendschwimmabzeichen in Bronze erreicht und darf nun bei der nächst höheren Schwimmgruppe mitschwimmen, die für das Silberabzeichen trainiert. Dies ist umso bemerkenswerter, weil Henk Trisomie 21 hat – auch bekannt als „Down-Syndrom“.

 

„Er bewegt sich richtig gut im Wasser. Dass er jetzt das Bronzeabzeichen geschafft hat, dazu fehlen mir die Worte“, sagt Schwimmlehrerin Martina Czerwinski, die Henk gemeinsam mit Anke Mönning Lüdecke, Mohammad Nouri und Cord Ahlers seit Februar 2015 in einer Schwimmgruppe des TV Hude betreut (die NWZ  berichtete).

 

Auch Mutter Tanja Vienenkötter, die bei jedem Schwimmtraining dabei ist, ist stolz auf ihren Sohn: „Henk hat sich vorgenommen, noch in diesem Jahr das Bronzeabzeichen zu schaffen, und wir alle haben immer daran geglaubt, dass das klappt“, berichtet Vienenkötter und versichert: „Solange er Spaß hat, fördern wir ihn weiterhin“. Der Spaß am Schwimmen wird ihm so schnell sicherlich nicht vergehen In der Schwimmhalle angekommen, wäre er am liebsten gleich ins Wasser gesprungen. Doch zunächst überreichten die Schwimmtrainer ihm im Namen des TV Hude ein kleines Geschenk für seine Leistung. Dieses wurde jedoch erst später ausgepackt. Ins Wasser zu gehen, war Henk erst einmal wichtiger.

 

Für Tanja Vienenkötter ist dies ein Meilenstein: „Der Aufwand, jedes Mal auf der Wärmebank im Schwimmbad zu sitzen und, als das Hallenbad noch gesperrt war, nach Ganderkesee zu fahren, hat sich gelohnt“, sagt Henks Mutter.

 

Und das Schwimmabzeichen sorgt für etwas Beruhigung, wenn Henk künftig im Garten spielt: „Wir haben einen großen und relativ tiefen Teich. Jetzt, wo wir wissen, dass Henk schwimmen kann, haben wir schon ein sichereres Gefühl.“ Das Gleiche gilt im Urlaub oder an sonstigen Orten, wo Henk dem Wasser nahekommt.

 

Die anderen Kinder merken zwar, dass Henk anders ist, Henk ist in de Gruppe jedoch voll akzeptiert. „Einige Kinder fragen, was er hat, dann gebe ich eine passende Antwort auf die Frage, und die Sache ist erledigt“, sagt Tanja Vienenkötter.

Foto zu Meldung: Junge mit Handicap holt sich das Bronzeabzeichen

Bauch-Beine-Po fällt aus

(01.11.2016)

Das Fitnesstraining Bauch-Beine-Po bei Alexandra Meyer fällt am Mittwoch, 2. November um 9.00 Uhr, aufgrund eines dringenden privaten Termins der Übungsleiterin, leider aus. Wir bitten um Verständnis.

Foto zu Meldung: Bauch-Beine-Po fällt aus

Sportliche Halloween-Party am Fr. 28. Oktober für Kinder von 6-10 Jahren

(24.10.2016)

Der große Kinderfasching im TV Hude ist den Huder Bürgerinnen und Bürgern mit Kindern seit vielen Jahren ein Begriff. Seit dem letzten Jahr kennen viele auch das Weihnachtsturnen und waren begeistert davon. In diesem Jahr gibt es eine weitere Neuerung, die unser J-Team ins Leben gerufen hat: Die große Halloween Party für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren!

 

Am Fr. den 28. Oktober wird die Sporthalle Hohelucht in ein sportliches Gruselkabinett verwandelt. Es kann getanzt und gesprungen, aber auch Tunnel und Höhlen erforscht werden. Selbstverständlich sorgt die gruselige Hallendeko für entsprechendes Halloween-Feeling. Dieses setzt sich sogar bei der dem Thema angepassten Verpflegung fort.

 

Gefeiert wird völlig wetterunabhängig von 16 Uhr bis 18 Uhr in der Sporthalle Hohelucht. Eine dem Thema angemessene Verkleidung wird empfohlen, denn statt der normalen 2 € für den Eintritt, werden für unverkleidete Gäste 5 Euro erhoben. Das J-Team weißt ausdrücklich darauf hin, dass auch etwas ältere Kinder gerne mitmachen dürfen, sofern die Halloween-Begeisterung bei ihnen entsprechend groß ausgeprägt ist.

 

Wir gruseln uns dann also am Freitag den 28. Oktober gemeinsam in der Sporthalle Hohelucht. Wir freuen uns drauf!

 

[Weitere Informationen zu unserem J-Team]

Foto zu Meldung: Sportliche Halloween-Party am Fr. 28. Oktober für Kinder von 6-10 Jahren

Selbstverteidigung-Kurs in der Herbstferien für Mitglieder im TV Hude

(29.09.2016)

In den letzten Monaten hat es immer mal wieder nach einem Selbstverteidigungskurs im TV Hude gegeben. In den Herbstferien wollen wir dieses Bedürfnis nun befriedigen und ein entsprechendes Angebot für unsere Mitglieder bereit stellen.

 

Am Sonntag den 9. Oktober findet ein dreistündiges Seminar 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der Sporthalle Hohelucht zum Thema statt. Es ist uns gelungen Matthias Hohn als Experten zu verpflichten. Dieser arbeitet in Sachen Selbstverteidigung regelmäßig für die VHS in Oldenburg und Hatten. Außerdem betreibt der 4. DAN einen Karateverein in Brake.

 

Der Kampfsporttrainer zeigt im Laufe des Vormittags mit seinem Team bewusst nur eine Handvoll Techniken, die durch die wiederholte Anwendung in Rollenspielen verinnerlicht werden. "Wenn ihr in Stress kommt, müsst ihr nicht denken, sondern machen." Auch der Einsatz der Stimme wird bewusst trainiert. Im Einzelfall kann ein deutliches Stop eine Auseinandersetzung schon im Vorfeld vermeiden. Das Trainerteam gehört der KIDOKWON Akademie an und wird von Rainer Kersten geschult.

 

Einen guten Einblick in das Training vermittelt auch der unten verlinkte Artikel. Belegt werden kann der Kurs ausschließlich von Mitgliedern des TV Hude. Die Kursgebühr beträgt 30 Euro. Anmeldungen werden persönlich oder telefonisch in unserer Geschäftsstelle angenommen. Noch einfacher geht es online, oder über die Rubrik Kursanmeldung).

[Direktlink zur Anmeldung für den Selbstverteidigungs Kurs]

[Zur Akademie Kidokwon]

[Zum Kursanmeldebereich des TV Hude]

[Bericht zu den Selbstverteidigungskursen von Matthias Hohn]

Foto zu Meldung: Selbstverteidigung-Kurs in der Herbstferien für Mitglieder im TV Hude

AGIL Wandertag des TV Hude findet am 3. Oktober statt

(28.09.2016)

Der AGIL Wandertag des TV Hude hat sich inzwischen etabliert. Wie im letzten Jahr werden zwei Wanderungen angeboten. Eine über 7km, eine über 10km. Außerdem zwei Nordic Walking Routen über 10km und 13 km.

 

Nachdem im letzten Jahr das Konzert im Anschluss von der Gruppe Timber ein riesiger Erfolg war, sind Bernd und Tim Neuschwander erneut für uns am Start.

 

Los geht es am 3. Oktober um 10 Uhr vor der Jahnhalle am Schul- und Sportzentrum Huder Bach. Die Rückkehr von den Wanderungen ist zwischen 12.30 Uhr und 13 Uhr angesetzt. Um diese Zeit gibt es dann Livemusik, Getränke und Bratwurst vom Grill.

 

Um die Veranstaltung besser planen zu können biten wir um vorherige Anmeldung. Am einfachsten ist dies über unsere Onlineanmeldung (siehe Link unten). Alternativ nehmen wir aber auch telefonische Anmeldungen über unsere Geschäftsstelle (04408 808295) oder per Email (lingenau@tvhude.de) entgegen.

 

Anmeldeschluss ist Fr. der 30. September!

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch den Landessportbund Niedersachsen e. V. mit Mitteln aus der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen.

[Hier geht es zur Online-Anmeldung]

[Bericht vom AGIL Wandertag 2015]

[Homepage der Band (Timber-Music)]

Foto zu Meldung: AGIL Wandertag des TV Hude findet am 3. Oktober statt

Tag des freiwilligen Engagements im TV Hude schlägt voll ein

(31.08.2016)

Genau so hatte sich der Vorstand das vorgestellt: Während des großen Engagement-Festes am Samstagabend waren gut 110 Gäste erschienen und ließen es sich bei bestem Wett am Grillbuffet, bei kalten Getränken und großartiger Livemusik von "Die 2wei" gut gehen. Denn die Engagierten, die sonst immmer für Andere da sind, standen diesmal selbst im Mittelpunkt und konnten einfach nur genießen.

 

Zuvor hatten am Vor- und Nachmittag bereits einige Engagierte die Möglichkeit genutzt einen 1. Hilfe Lehrgang zu absolvieren oder sich beim Workshop der Schwimmabteilung für bessere Strukturen einzusetzen. Auch hier war die Stimmung bestens und alle Teilnehmer sehr zufrieden.

[Zur ausführlichen Berichterstattung der Nordwest-Zeitung]

Foto zu Meldung: Tag des freiwilligen Engagements im TV Hude schlägt voll ein

Am Samstag richtet der TV Hude Tag des freiwilligen Engagements aus

(24.08.2016)

Bereits das ganze Jahr 2016 beschäftigt sich der TV Hude mit dem Thema Engagement-Förderung. Wie schaffen wir es die Freiwilligen Engagierten die wir schon haben zu halten, diese passgenau ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechend einzusetzen und gleichzeitig neue Engagierte hinzuzugewinnen, die die Etablierten entlasten? Welche Strukturen müssen im Verein geschaffen werden? Wie kann der Prozess systematisch angefasst werden. Auf Gesamtvereinsebene haben Workshops und ein Quickcheck stattgefunden um die Führungsebene mit dem Thema vertraut zu machen. In die Detailarbeit ging es bereits auf Abteilungsebene. Die Schwimmabteilung erklärte sich bereit als Pilotabteilung in das Projekt einzusteigen. In inzwischen 5 Workshops wurden Bedarfsanalysen durchgeführt , Strukturen verändert und Stellenbeschreibungen erarbeitet.

 

Auf Gesamtvereinsebene steht nun ein erstes großes Highlight an. Der Engagement-Tag 2016. Dabei handelt es sich um eine Anerkennungsveranstaltung für alle freiwillig Engagierten im TV Hude. Jede Abteilung hat ihre Engagierten gemeldet und alle wurden gemeinsam eingeladen an diesem Tag, der ganz für die Engagierten gestaltet wurde, teilzunehmen.

 

Höhepunkt des Engagement-Tages ist die gemeinsame Grillfete

 mit Livemusik von "Die 2wei". Ab 18 Uhr kommen die Engagierten des TV Hude vor der vereinseigenen Jahnhalle zusammen, genießen bei angesagtem bestem Wetter, das Grillbuffet und lassen es sich mit kalten Getränken gut gehen. Musikalisch führen "die 2wei" durch den Abend. Das sind die in Hude gut bekannten Arndt Baeck und Jörn Meyer. Gemeinsam wollen sie die Engagierten auf eine Reise durch die Galaxien des Rock´n Roll, Soul, Blues und "whatever you want" im Universum des Rock führen. Die Engagierten des TV Hude dürfen endlich mal nur genießen, ohne sich in irgendeiner Form einbringen zu müssen.

 

Dazu besteht völlig freiwillig im Tagesverlauf noch die Gelegenheit. Gerade Trainer in Ausbildung benötigen häufig noch einen 1. Hilfe Schein für ihre Lizenz. Der TV Hude bietet in Kooperation mit dem DRK Hude am Samstag von 9-17 Uhr die Gelegenheit, einen dafür notwendigen Kurs kostenlos und vor Ort zu belegen. Das angedachte Engagierten-Frühstück mit der Möglichkeit sich in die Projektplanung einzubringen fällt aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl aus. Die Schwimmabteilung führt zudem ein Kampfrichtertreffen durch. Am Ende des Tages aber sitzen alle beim Grillabend zusammen. Gut 100 Anmeldungen liegen derzeit vor. Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit Euch!

 

Möglich wird das auf 2 Jahre angelegte Projekt und somit auch der Tag des freiwilligen Engagements nur durch die Unterstützung zweier finanzstarker Partner, die sich großzügig eingebracht haben. Initial ist hier die LzO Hude zu nennen, die voll und ganz hinter dem Projekt steht und 3000 Euro an finanziellen Mitteln einbringt. Vergoldet wird dieses Engagement dadurch, dass der LandesSPortBund Niedersachsen die Mittel der LzO und die eingebrachten Eigenmittel des Vereins noch einmal verdoppelt. Durch diese hervorragende finanzielle Ausstattung des Projekts ist es möglich, in Kürze eine zweite Abteilung in den Prozess mit aufzunehmen. Eine tolle Sache für den Verein und ein dickes Dankeschön an die Sponsoren!

 

Gefördert durch die Landessparkasse zu Oldenburg (Fiale Hude) und den LandesSportBund Niedersachsen e. V.

Foto zu Meldung: Am Samstag richtet der TV Hude Tag des freiwilligen Engagements aus

Erste Hilfe Ausbildung des TV Hude geöffnet

(23.08.2016)

Am Sa. den 27.08. findet von 9 Uhr bis 17 Uhr eine Erste-Hilfe-Ausbildung für die Übungsleiter und Engagierten des TV Hude statt. Da noch Restplätze verfügbar sind, hat der TV Hude sich dazu entschlossen die Ausbildung auch für externe Teilnehmer zu öffnen.

 

Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 50 Euro. Interessierte melden sich bis spätestens Freitag 26.09. 12 Uhr bei Felix Lingenau an. Möglich ist die telefonische Anmeldung (04408, 808295, zur Not auf Anrufbeantworter sprechen) sowie die Anmeldung via Email (lingenau@tvhude.de). Stattfinden wird die Ausbildung in den Räumlichkeiten des DRK Hude, dessen Ausbilderteam auch die Lehrgangsleitung übernimmt.

Foto zu Meldung: Erste Hilfe Ausbildung des TV Hude geöffnet

Sportbekleidung für Geflüchtete gesucht

(18.08.2016)

Unsere Sportkollegen vom Fußballverein suchen derzeit dringend Sportbekleidung für Geflüchtete. Daher haben Sie uns gebeten ihnen bei der Suche behilflich zu sein. Das machen wir natürlich gerne.

 

Wir suchen:

- 2 Paar Fußballschuhe in Größe 42

- 1 Sport-Short in Größe S

- 2 T-Shirts in Größe S

 

Wer etwas aus diesem Bereich spenden kann oder will, kann die Spende gerne in der Geschäfsstelle des TV Hude abgeben. Wir kümmern und dann um die Weiterleitung.

 

Wir bitten davon abzusehen andere Sportbekleidung zu spenden, die nicht explizit gesucht wird. Erfahrungsgemäß werden wir die nicht los und müssen sie dann entsorgen.

 

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Foto zu Meldung: Sportbekleidung für Geflüchtete gesucht

Vorstandsarbeit und Projekte im TV Hude: Wusstest du schon...?

(04.08.2016)

Der Turnverein Hude ist ein Sportverein. Klar das wissen wir alle. Ein Mehrspartenverein. Man kann dort Turnen, Handball spielen, Radfahren, Kampfsport betreiben, oder sich einem der vielen anderen Sportangebote anschließen. Im Sportverein kann man eben Sport treiben. Doch der TV Hude, insbesondere der Vorstand, kümmert sich um weit mehr als „nur“ sein Sportangebot.

 

Wusstest du schon, dass wir an einem Engagement-Konzept arbeiten?

 

Das Ehrenamt im Deutschen Sport ist stark rückläufig. Immer mehr Arbeit muss von immer weniger Personen bewältigt werden. Gleichzeitig werden die Ansprüche und die Aufgaben im Sport immer komplexer und vielfältiger. Der TV Hude arbeitet daher derzeit intensiv daran die Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement attraktiver zu gestalten und dieses Engagement systematisch zu fördern. Die Schwimmabteilung schreitet als Pilotabteilung voran und hat in bislang 5 Workshops schon einige große Schritte in diese Richtung erarbeitet. Besonderen Wert legen wir auch auf das junge Engagement. Bereits vor zwei Jahren wurde das J-Team gegründet in welchem junge Menschen bis 27 Jahre spartenübergreifende Jugendarbeit betreiben. Und in internen Fortbildungen konnten wir insgesamt 25 junge Mitglieder zwischen 13 und 25 Jahren zu Sportassistenten und Jugendleitern ausbilden. Am 27. August findet zudem ein großes Helferfest für alle Engagierten im TV Hude statt, dabei wird auch Live-Musik geboten. Das Projekt ist auf 2 Jahre bis Herbst 2017 ausgelegt. Das Thema wird uns sicher dauerhaft begleiten.

 

Wusstest du schon, dass der TV Hude sich aktiv jeglicher Form von Gewalt, Rassismus, Diskriminierung und sexuellem Missbrauch entgegen stellt?

 

Und das ist keine Phrase. Der TV Hude hat sich bereits in 2013 erste Gedanken zum Thema gemacht und hat sich in den Folgejahren intensiv mit dem Thema beschäftigt. In den Fokus der Bemühungen rückte zunächst das Bemühen ein Schutzkonzept zur Prävention sexueller Gewalt im Sport zu erarbeiten. Dieses liegt seit Mitte 2015 vor und wird ständig weiterentwickelt. Im Zentrum steht die Bemühung ein Klima im Verein zu schaffen, welches potentielle Täter von vornherein abschreckt. Die offene Beschäftigung mit dem Thema, Fortbildungen für Übungsleiter, ein Ehrencodex und die Abfrage von erweiterten Führungszeugnissen sind einzelne kleine Puzzlestücke, die als Ganzes ihre Wirkung entfalten. Mit Myrte Paulsen und Peter Zwiener wurden zudem zwei Vertrauenspersonen als Ansprechpartner eingesetzt. Begleitet wird das Projekt von Experten des LandesSportBund, Wildwasser, dem Kinderschutzbund, dem KreisSportBund und dem Jugendamt.

 

Wusstest du schon, dass der TV Hude sich für eine Sanierung des Stadions am Huder Bach einsetzt?

 

Beim Blick auf das Gelände am Sportplatz Huder Bach wird jedem mulmig. Ob Sportler, Schüler, Lehrer oder einfacher Bürger der Gemeinde Hude. Das Stadion am Huder Bach ist ein Schandfleck für die ganze Gemeinde. Die Laufbahn ist unbrauchbar und verwildert, der Rasenplatz funktioniert noch so eben, doch Probleme mit der Drainage sorgen für Ausfälle bei jedem kleinen Schauer. An Athletik-Training ist in diesem Zustand nicht zu denken. Selbst die Schule geht kaum noch nach draußen und bleibt selbst bei gutem Wetter lieber in der Halle. Der TV Hude hat sich aus diesem Grunde mit dem FC Hude, dem TuS Vielstedt, den SF Wüsting-Altmoorhausen sowie der Oberschule Hude zusammengetan und einen Antrag auf Sanierung der Anlage in die Politik eingebracht. Diese zeigte sich beeindruckt von dem gemeinschaftlichen Engagement und hat erste positive Signale gesendet, von den Vereinen aber auch gefordert sich einzubringen. Derzeit arbeiten die Vereine daran Eigenmittel für das Projekt zu akquirieren mit denen es möglich ist Zuschüsse von KSB und Landkreis zu erhalten, die die Gemeinde alleine nicht erhalten könnte. In etlichen Gremien und Abstimmungsgesprächen setzt sich der TV Hude dabei federführend für das Gelingen des Projekts ein und setzt alle Hebel in Bewegung, damit sowohl  in den eigenen Reihen als auch im Gemeinderat letztlich positive Beschlüsse gefasst werden.

 

Wusstest du schon, dass der TV Hude zwar „nur“ 2.200 Mitglieder hat, aber dennoch über 3.300 Bürger der Gemeinde Hude bewegt?

 

Neben den klassischen Angeboten für Mitglieder bietet der TV Hude ein Kursprogramm, ähnlich dem der VHS. Rund 400 Teilnehmer werden so zusätzlich zum regulären Vereinsprogramm erreicht. Auch Nichtmitglieder können hier mitmachen. Große Präsenz zeigt der TV auch in der Jugendarbeit in der Gemeinde über die Vereinsgrenzen hinaus. Als Kooperationspartner der Kindergärten und Kindertagesstätten Regenbogeninsel, Wüsting, Gänseblümchen und Villa Kunterbunt, sowie in den Grundschulen Jägerstraße und Glatzer Straße führen wir Bewegungsangebote durch an denen insgesamt fast 500 Kinder aus der Gemeinde teilnehmen. Doch nicht nur um die Kinder kümmern wir uns. Beim Reha-Sport und der Durchführung von Betriebssportangeboten erreichen wir weitere knapp 300 Erwachsene und Senioren außerhalb unserer Mitglieder.

In der Aktionsreihe AGIL führt der Verein zudem regelmäßig Projekte unter dem Motto „Aktiv und Gesund Im Leben“ durch. Dabei erreichen wir, zum Beispiel beim jährlichen Wandertag, schwerpunktmäßig Menschen aus der zweiten Lebenshälfte. Eine weitere Attraktion ist das jährliche Kinderfasching-Event im Haus am Bahnhof.

 

Wusstest du schon, dass der TV Hude sich intensiv in die Integrationsarbeit der Gemeinde einbringt?

 

Über 50 Geflüchtete sind inzwischen Mitglied im TV Hude. Wir leisten damit ganz wertvolle Integrationsarbeit, denn Sport animiert zu Kommunikation uns ist somit Katalysator beim Erlernen der deutschen Sprache. Beziehungen zwischen Geflüchteten und etablierten Huder Bürgern entstehen. Netzwerke werden geknüpft und sich gegenseitig geholfen. Besser geht es gar nicht. Herauszuheben ist unsere Volleyballabteilung, die von Anfang an intensiv dabei war, und viele Geflüchtete aufgenommen und integriert hat. Einige der Ersten Neuankömmlinge sind inzwischen anerkannte Mitbürger und sind dabei geblieben, obwohl sie inzwischen für ihren vollen Mitgliedsbeitrag alleine aufkommen müssen. Das zeigt, dass eine nachhaltige Verbindung entstanden ist. Doch auch sozial benachteiligte, körperlich Beeinträchtigte oder Menschen mit Migrationshintergrund sind im TV Hude willkommen. Ein Beispiel dafür ist der derzeit laufende Schwimmkurs für Grundschulkinder mit und ohne Migrationshintergrund im Hallenbad, der unter unserer Federführung und in Kooperation mit der Gemeinde Hude, den Grundschulen Hudes, dem Lions Club und dem Landkreis Oldenburg durchgeführt wird.

 

Wusstest du schon, dass du im TV Hude dein Sportabzeichen absolvieren kannst?

 

Egal ob Vereinsmitglied oder nicht, jeden ersten Dienstag im Monat und jeden 3. Donnerstag im Monat besteht bei uns die Möglichkeit die Sportabzeichen-Prüfung zu absolvieren. Unser ehrenamtliches Team begrüßt dich dazu auf der Sportanlage am Stadion Huder Bach. Und nachdem du alle Disziplinen absolviert hast laden wir dich sogar zu eine kostenlosen großen Verleihungsveranstaltung bei Kaffee und Kuchen ein.

[Beispielartikel zum Engagementprojekt: Workshop in der Schwimmabteilung]

[Alle Infos zum Präventions-Konzept des TV Hude]

[Alles zur Aktionsreihe AGIL im TV Hude]

[Alle Infos zum Sportabzeichen beim TV Hude]

[Artikel zum Schwimmkurs für Grundschulkinder mit und ohne Migrationshintergrund]

[Erklär-Video zum Engagement-Projekt]

[Alles zum Kinderfasching im TV Hude]

[Alles zur Jugendleiter-Ausbildung im TV Hude]

[Alles zur Sportassistentenausbildung im TV Hude]

[Alles zum J-Team im TV Hude]

Foto zu Meldung: Vorstandsarbeit und Projekte im TV Hude: Wusstest du schon...?

TV Hude federführend bei der Schwimmausbildung von Grundschulkindern mit und ohne Migrationshintergrund

(02.08.2016)

Die Idee kam vom Lions Club Oldenburger Geest. Bei diversen integrativen Veranstaltungen wurde festgestellt, dass unter den in Hude lebenden Geflüchteten eine sehr hohe Nichtschwimmerquote zu verzeichnen ist. Rolf Carspecken setzte sich daher dafür ein, für dieses Klientel eine Schwimmausbildung anzubieten und sprach in diesem Zusammenhang den TV Hude an.

 

Damit kam das Projekt ins Rollen. Über die Gemeindemitarbeiterin Myrte Paulsen, die gleichzeitig auch als Übungsleiterin beim TV Hude tätig ist, wurden die Kontakte zum Landkreis weitergestrickt, der den Großteil der Finanzierung des Projekts zusagte. Der Lions Club sagte sofort die Übernahme des Restbetrags zu und so konnte es dann losgehen.

 

Anke Mönning-Lüdeke, Abteilungsleiterin Schwimmen im TV Hude, stellte ein kompetentes Trainerteam zusammen und organisierte zusätzliche Bad-Zeiten. Myrte kümmerte sich um einen Dolmetscher und stellte in enger Absprache mit den Schulleitungen der Grundschulen Hudes, dann die ersten Teilnehmergruppen zusammen. Die Zielgruppe wurde im Verlauf der Konzeptentwicklung erweitert. Neben Geflüchteten im Grundschulalter sollen auch weitere Kinder mit Migrationshintergrund sowie Kinder mit sozialer Benachteiligung in den Genuss des Angebots kommen.

 

Bereits zwei Schwimmkurse a 10 Einheiten konnten inzwischen absolviert werden. Das Bild zur News zeigt die Teilnehmer des ersten Schwimmkurses. Im zweiten Kurs waren 12 Kinder dabei, die regelmäßig beim Training dabei waren. Drei Kinder haben bereits ihr Bronzeabzeichen erworben. Mehrere stehen kurz davor. Sobald das Hallenbad Ende August wieder öffnet, werden die Schwimmkurse fortgesetzt.

Foto zu Meldung: TV Hude federführend bei der Schwimmausbildung von Grundschulkindern mit und ohne Migrationshintergrund

Projektbericht: Felix Rose, FÖJler im TV Hude, erstellt Barfußpfad im Huder Naturbad

(28.07.2016)

Felix Rose war von August 2015 bis Juni 2016 der erste FÖJler (Freiwilliges ölologisches Jahr im Sport), den der TV Hude beschäftigte. Im Rahmen dieses Freiwilligendienstes haben die Freiwilligen die Aufgabe ein eigenständiges Projekt durchzuführen. Dies ist der Projektbericht von Felix zum erstellten Barfußpfad im Naturbad Hude.

 

Die Projektidee:

Ich hatte noch keine wirkliche Vorstellung was für ein Projekt ich machen sollte. Bei einem Besuch im Naturbad in Hude kam mir dann die Idee, dort einen Barfußpfad zu bauen. Ein Freibad schien mir ein sehr geeigneter Ort für so einen Pfad zu sein, da dort Schuhe so gut wie gar nicht getragen werden. Also perfekte Voraussetzungen dafür, dass der Pfad auch genutzt wird.

 

Was ist ein Barfußpfad?

Ein Barfußpfad ist eine Gehstrecke, auf der durch Barfußlaufen besondere Sinneseindrücke und die damit verbundene Entspannung erlebt werden können. Kürzere Fußfühlpfade mit unterschiedlichen Bodenmaterialien, aber auch kilometerlange Barfußwanderwege können ein Barfußpfad sein. Derartige Freizeitangebote dienen dem Zweck, die Gesundheit  und Bewegungskompetenz zu fördern, Interesse an der Natur zu wecken oder einfach originelle Attraktionen für Veranstaltungen oder für den Fremdenverkehr zu schaffen.

 

Der erste Schritt:

Als Erstes galt es nun, meine Idee mit meinem Betreuer im TV Hude, der Gemeinde und den Schwimmmeistern des Naturbades in Hude abzusprechen. Alle Parteien fanden meine Idee sehr ansprechend und gaben mir die Erlaubnis, diese auch auszuführen. Der erste Schritt war getan.

 

Erste Planungen:

Zu den ersten Planungen gehörte es, einen Standort im Naturbad für den Pfad zu finden. Dafür habe ich mich mit einem der Bademeister dort getroffen. Eine geeignete Stelle war auch schnell gefunden. Desweiteren informierte ich mich nun im Internet wie mein Pfad mal aussehen könnte, erstellte einen Kostenvoranschlag und setzte mir Meilensteine.

 

Der Kostenvoranschlag:

Für den Kostenvoranschlag überlegte ich mir wie groß mein Pfad werden sollte und welche Füllungen man nehmen könnte. In unserem nächstgelegenen Baumarkt trug ich dann die Mengen und Preise zusammen. Nach der Fertigstellung des Kostenvoranschlages war ich auf dem Stand, dass der Pfad um die 300€ kosten könnte. 300€ war auch mein Budget, welches ich vom Träger der Freiwilligendienste im Sport, dem ASC Göttingen, zur Verfügung gestellt bekomme.

 

Am Ende stellte sich aber heraus, dass der Pfad nur um die 150€ kosten sollte.

Die Schwimmmeister waren so freundlich und ließen mich einige Ressourcen aus dem Naturbad für den Pfad nutzen. So konnte ich die Kosten um die Hälfte reduzieren und den Pfad auch noch etwas ökologischer gestalten. Der Kies aus dem Naturbad z.B. soll bald ausgewechselt werden, so konnte ich noch etwas Kies nutzen bevor er beseitigt wird.

 

Die Meilensteine:

Die Meilensteine habe ich mir für den eigentlichen Bau des Pfades gesetzt. Der Zeitraum war Ende März bis Anfang Mai, da geplant war, dass das Naurbad Anfang Mai zu öffnen. Auch hier gab es Änderungen, weil das Naturbad diesen Sommer leider nicht geöffnet wird. So kann der Pfad erst nächstes Jahr genutzt werden, jedoch hatte ich dadurch keinen zeitlichen Termin für die Fertigstellung. Ohne diese zeitliche Bindung war der Bau des Pfades natürlich weniger stressig. Der Zeitraum des Bauens war schließlich Ende April bis Mitte Juli.

 

Der Bau des Pfades:

Als Erstes hieß es, die Stelle für den Pfad zu markieren und danach großzügig auszukoffern. Der Pfad ist ungefähr 1,30m breit und 6m lang. Der nächste Schritt war dann das Setzen der Kantensteine. Dabei hat mir ein Garten-Landschaftsgärtner geholfen der ein guter Freund von mir ist. Es war mir wichtig, dass die Kantensteine professionell gesetzt werden, da so der Pfad viel länger halten wird. Desweiteren wurde der Pfad mit Erde und Kies wieder aufgefüllt. Auf diese Schicht legte ich ein Bodengewebe gegen Unkraut. Schließlich kamen die verschiedenen Füllungen.

 

Der Pfad hat acht Füllungen (siehe auch obiges Bild):

- 2 Sorten Kies

- 2 Sorten Mulch

- Spielsand

- 2 mal Holz

- Gummiplatten

 

Als Letztes wurde noch etwas Gras um den Pfad gesät. Damit waren der Bau und somit auch mein Projekt abgeschlossen. Hoffentlich wird der Pfad nächstes Jahr reichlich genutzt werden.

 

Felix Rose

Foto zu Meldung: Projektbericht: Felix Rose, FÖJler im TV Hude, erstellt Barfußpfad im Huder Naturbad

Geschäftsstelle des TV Hude aufgrund von Krankheit zwei Tage länger geschlossen

(28.07.2016)

Liebe Mitglieder,

 

aufgrund von Krankheit beim Geschäftsstellen-Personal sind wir gezwungen unsere Ferien-Schließungszeit um 2 Tage zu verlängern. Die Geschäftsstelle bleibt daher leider auch am 1. und 2. August noch geschlossen, bevor wir am Mittwoch den 3. August wieder voll für Euch da sind.

 

Wir bitten um Verständnis und wünschen Euch noch sonnige Ferientage.

 

Euer Geschäftsstellen-Team des TV Hude

Foto zu Meldung: Geschäftsstelle des TV Hude aufgrund von Krankheit zwei Tage länger geschlossen

TV Hude ermöglicht und unterstützt Blutspenden

(19.07.2016)

In den Sommerferien ist es für die Ortsgruppe Hude des DRK gar nicht so einfach einen Blutspendedienst zu organisieren, denn der etatmäßige Standort, der Kulturhof Hude, fällt dann aufgrund der dort stattfindenden Ferienbetreuung aus.

 

Wie bereits vor zwei Jahren hat der TV Hude daher seine Jahnhalle zur Verfügung gestellt. Am 11. und 12. Juli 2016 boten die Räumlichkeiten beste Voraussetzungen wie Jürgen Kämmer aus dem DRK-Helferteam bestätigt. Und der Standort erschließt auch neue Spender-Potentiale. Das lässt sich schön auch auf dem obigen Foto erkennen. So fanden sich diverse Sportler des TV Hude zum Blutspenden ein. Das Bild zeigt Sportler aus den Abteilungen Handball, Turnen- und Gesundheitssport.

 

Insgesamt kamen 325 Spender und damit rund 50 mehr als bei vergleichbaren Aktionen zur Urlaubszeit. Erfreut war Kämmer vor allem auch über ungewöhnlich viele Erstspender, die das DRK-Team begrüßen konnte.

 

Alles in allem also eine für alle Seiten gelungene Aktion, die in der Zukunft sicher eine Fortsetzung finden wird.

Foto zu Meldung: TV Hude ermöglicht und unterstützt Blutspenden

Engagement-Projekt im TV Hude: Mach mit!

(24.06.2016)

Wir sind zwar kein Fußball-Verein, aber dennoch passt ein vom DFB produzierter Clip perfekt, um zu erklären was wir mit unserem Engagement-Projekt vorhaben. Schaut es euch an!

 

Interesse bekommen? Dann mach mit und schließe Dich unserem Projekt Team an. Ansprechpartner ist unser Sportreferent Felix Lingenau (04408 808295, lingenau@tvhude.de).

Foto zu Meldung: Engagement-Projekt im TV Hude: Mach mit!

Schwimmabteilung tüftelt weiter an Engagement-Konzept

(23.06.2016)

Unsere Schwimmabteilung hält selbst das beste Sommerwetter nicht davon ab sich zu engagieren. Im dritten Teil des vom Landessportbund Niedersachsen begleiteten Workshops zum Thema Engagmentförderung in der Schwimmabteilung wurden dieses mal ganz konkret Stellenbeschreibungen für verschiedene Tätigkeiten angefertigt, die regelmäßig in der Abteilung anfallen.

 

Mit Hilfe der konkreten Aufgabenprofile soll sowohl vorgesort werden für den Fall, dass vorhandene Mitarbeiter einmal wegbrechen, als auch neue zusätzliche Mitarbeiter gewonnen werden.

 

Angesichts des tollen Wetters hat der Verein den Engagierten eine angemessene Verpflegung bereit gestellt. Engagement im TV Hude, das lohnt sich nämlich. und macht sogar Spaß. Und genau so soll es auch sein!

Foto zu Meldung: Schwimmabteilung tüftelt weiter an Engagement-Konzept

Geschäftsstelle geschlossen

(20.06.2016)

Die Geschäftsstelle des TV Hude ist in den Sommerferien vom 27.6. bis 29.7. geschlossen. Dennoch könnt Ihr uns auch in den Ferien erreichen! Wir sind in den Ferien per Email durchgehend für Euch erreichbar!


Kursanmeldungen können zudem weiterhin über unsere Homepage erfolgen.


Wir wünschen Euch schöne Ferien und sonnige Tage und sind ab Montag, 1. August, zu den gewohnten Öffnungszeiten auch persönlich wieder für Euch da.

[Hier geht es zur Kursanmeldung]

Foto zu Meldung: Geschäftsstelle geschlossen

Interessenten für ein FSJ im Sport gesucht

(20.05.2016)

Der TV Hude sucht zur Zeit intensiv nach Interessenten für ein freiwilliges soziales Jahr im Sport für den Zeitraum des kommenden Schuljahrs. Aktuell sind mit Jasmin Bolte, Melissa Pochodaj und Felix Rose gleich drei Freiwillige beim Turnverein angestellt. Nachfolger sind leider noch nicht in Sicht.

 

Aus Sicht der aktuellen FSJ-Generation unverständlich, wie stellvertretend Melissa erläutert: "Klar, mein Stundenplan ist zwar manchmal etwas zerstückelt - mal starte ich früh, mal spät und genauso verhält es sich mit dem Dienstschluss. Das stört mich aber nicht, denn die Arbeit und die mir übertragenen Aufgaben machen mir Spaß und entsprechen meinen Interessen. Am meisten Freude bereitet mir das Turnen mit den Kindergartenkindern, da man sehr schnell Fortschritte erkennen kann und einem das sehr viel Freude bereitet wenn man sieht, dass man die Kinder in Ihrer Entwicklungsphase einen Schritt weiter gebracht hat. Das FSJ hat mit bisher sehr geholfen, Selbstbewusstsein aufzubauen, und meinen Umgang mit Kindern zu verbessern. Außerdem habe ich gelernt, an jede Situation mit Ruhe und Offenheit heranzugehen. Ich kann ein FSJ im TV Hude daher jedem empfehlen."

 

Gesucht werden für den kommenden Zeitraum ab nach den Sommerferien laut Sportreferent Felix Lingenau zwei Freiwillige mit hoher Affinität zum Vereinssport und im Idealfall mit Praxiserfahrung im Umgang mit Kindergruppen. "Auch zeitliche Flexibilität für gelegentliche Einsätze in den Abendstunden oder auch am Wochenende werden vorausgesetzt. Im Gegenzug passen wir das Einsatzgebiet aber immer auch eng an die Vorstellungen und Vorlieben der Freiwilligen an und bieten hervorragende Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung und Weiterbildung", so Lingenau.

 

Details sind der ausführlichen Stellenausschreibung im Anhang zu entnehmen.

 

Aussagefähige Bewerbungen sind bitte bis zum 31. Mai 2016 per Email an lingenau@tvhude.de zu senden. Für Fragen steht unser Sportreferent Felix Lingenau per Email unter derselben Adresse, oder via Telefon unter 04408 808295 jederzeit zur Verfügung.

 

Das FSJ (oder auch: der BFD) im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt.

[Stellenausschreibung FSJ im TV Hude]

Foto zu Meldung: Interessenten für ein FSJ im Sport gesucht

Engagement-Projekt: Schwimmabteilung entwickelt Stellenbeschreibungen für freie Engagement-Felder

(04.05.2016)

Nach dem Auftaktworkshop mit einer Analyse der Ist-Situation im April (siehe unten verlinkten Bericht), hat die Schwimmbteilung gestern den zweiten Schritt vollzogen. Mit im Vergleich zum ersten Workshop sogar aufgestockter Runde, wurden nahezu alle in der Schwimmabteilung anfallenden Tätigkeiten erfasst und in kleine Blöcke zusammengefasst. Diese können nun in Stellenausschreibungen münden, mit deren Hilfe auf die Suche nach Freiwilligen gegangen werden kann.

 

In lockerer Atmosphäre mit leckeren Getränke und einem Eis arbeiteten 10 Freiwillige der Schwimm-Abteilung unter der Leitung von 2 Refereten des LSB-Beraterpools knapp 3 Stunden an dem Thema und kamen einen großen Schritt voran!

 

Wir freuen uns über die tolle Arbeit der Schwimm-Abteilung, die in unserem Engagement-Projekt die Pilot-Abteilung ist.

[Bericht zur Ist-Analyse der Schwimmabteilung im Engagement-Projekt]

Foto zu Meldung: Engagement-Projekt: Schwimmabteilung entwickelt Stellenbeschreibungen für freie Engagement-Felder

Schwimmabteilung führt Ist-Analyse zur Engagement-Freundlichkeit in der eigenen Abteilung durch

(11.04.2016)

Im Rahmen unseres Engagement-Projekts haben sich unsere Schwimmer bereit erklärt, als Pilotabteilung zu fungieren. Während am vergangenen Wochenende sonst fast jeder das tolle Wetter genoß, zog es die Engagierten (Funktionäre, Trainer und Kampfrichter) der Schwimmabteilung daher in den Versammlungsraum der Jahnhalle.

 

In produktiven 4,5 Stunden wurde eine umfassende Ist-Analyse durchgeführt. Die Erkenntnis: Es gibt noch Potential :) Und dieses soll möglichst bald erschlossen werden. Motiviert vom Sitzungsverlauf beschloss die Truppe sich bereits Anfang Mai erneut zusammenzusetzen. Auf Grundlage der vollzogenen Analyse sollen einzelne Bereiche nun angefasst und verbessert werden. Wir drücken die Daumen für ein gutes Gelingen!

Foto zu Meldung: Schwimmabteilung führt Ist-Analyse zur Engagement-Freundlichkeit in der eigenen Abteilung durch

15 neue Sportassistenten für den TV Hude

(22.03.2016)

Vier richtig anstrengende Tage liegen hinter 20 angehenden Sportassistenten und dem 4-köpfigen Referententeam. Insgesamt 20 Kinder im Alter von 13 bis 15 Personen absolvierten unter der Leitung des Referenten-Teams vo TV Hude in der vereinseigenen Jahnhalle eine Sportassistentenausbildung. Neben den 15 Teilnehmern des TV Hude waren auch noch 5 Externe Teilnehmer verschiedener Vereine aus der Region dabei. Am Ende waren sich alle einig: Es hat sich gelohnt!

 

In über 35 Lerneinheiten wurden verschiedene Inhalte besprochen, die den Absolventen künftig eine Hilfe sein sollen, ihr Amt als Co-Trainer möglichst kompetent auszufüllen. So stand natürlich jede Menge Sportpraxis mit kleinen Spielen für den Alltag auf dem Programm. Im "roten Faden" wurde erpobt wie diese für einen guten Stundenaufbau am besten aufeinander abgestimmt werden. Und wie gehe ich eigentlich am besten mit Gruppen, einzelnen Teilnehmern und Problemsituationen um? Gruppenarbeiten, Rollenspiele und viele Projekte halfen allen maßgeblich weiter. Auch anspruchsvollen Themen wie der Prävention sexueller Gewalt und Gefahrensituationen im Sport widmete sich die Gruppe intensiv.

 

Ganz wichtig war allen am Ende, dass es nicht bei der Theorie bleibt. Daher wurde ausführlich darüber gesprochen wie sich unsere neuen Sportassistenten in den Verein einbringen könnten. Welche Vereinsangebote gibt es bei uns eigentlich? Wer sind die zugehörigen Ansprechpartner? Warauf habe ich als Sportassistent besondere Lust? Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Fast alle haben vor, sich künftig ganz konkret einzubringen. Wenns gut läuft werden viele unserer Mitglieder unsere neuen Engagierten also schon in Kürze aktiv im Einsatz kennenlernen! Wir freuen uns drauf!

Foto zu Meldung: 15 neue Sportassistenten für den TV Hude

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Turnverein Hude von 1895 e. V. am 30. März 2016

(02.03.2016)

Liebe Mitglieder,

 

die Jahreshauptversammlung unseres Vereins ist unsere wichtigste Sitzung des Jahres. Hier stellt unser Vorstand vor, was im vergangenen Jahr passiert und für die kommenden Jahre geplant ist. Auch die finanzielle Situation des Vereins wird dargestellt. Ein Highlight ist immer die Sportschau, in welcher die Höhepunkte des vergangenen Jahres aus den Abteilungen präsentiert werden.

 

Der Besuch der Versammlung lohnt sich also auch wenn in diesem Jahr keine Vorstandswahlen anstehen. Dafür ist eine Satzungsänderung geplant (siehe Anlage), für die wir eine große Mehrheit erreichen möchten. Des Weiteren wird unsere ab 1. Juli 2016 gültige überarbeitete und modernisierte Beitragsordnung vorgestellt. Wir zählen auf Eure Teilnahme und Stimme!

 

 

E I N L A D U N G

zur

Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 30. März 2016, um 20.00 Uhr

im Versammlungsraum der Jahnhalle, Vielstedter Kirchweg 13, Hude

Tagesordnung:

 

TOP 1

Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung sowie des Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 19. März 2015. (Das Protokoll kann im Internet (www.tvhude.de) oder in der Geschäftsstelle eingesehen werden.)

TOP 2

Rechenschafts- und Kassenbericht des Vorstands

TOP 3

Bericht der Kassenprüfer

TOP 4

Aussprache zu TOP 2 und 3

TOP 5

Entlastung des Vorstands

TOP 6

Ehrungen

TOP 7

Wahl eines Kassenprüfers/ einer Kassenprüferin

TOP 8

Beschluss über Satzungsänderung. a) Änderung §2 – Zweck des Vereins, Gemeinnützigkeit, b) Änderung §4 – Mitgliedschaft, c) Änderung §13 – Einberufung der Mitgliederversammlung, d) §14 – Wahlen und Bestätigungen, e) §22 – Auflösung des Vereins, f) Änderung §§18 ff  (Details siehe Anlage 1)

TOP 9

Bestätigung der Abteilungsleiter und deren Vertreter

TOP 10

Feststellung d. Delegierten f. Kreissporttag, -turntag, Kreis- u. Gemeindejugendring

TOP 11

Änderung der Beitragsordnung zum 01. Juli 2016

TOP 12

Genehmigung des Haushaltsplans 2016

TOP 13

Behandlung von Anträgen

TOP 14

Anfragen, Anregungen, Informationen

 

Stimmberechtigt ist jedes Mitglied, welches das 16. Lebensjahr vollendet hat. Minderjährige Mitglieder können durch die Erziehungsberechtigten vertreten werden. Anträge für die Mitgliederversammlung sind bis zum 23. März 2016 schriftlich beim Vorstand oder in der Geschäftsstelle einzureichen.

 

- Der Vorstand –

gez. Marlies Pape, Sprecherin des Vorstands

[Einladung zur Jahreshauptversammlung]

[Anlage Satzungsänderung]

Foto zu Meldung: Einladung zur Jahreshauptversammlung des Turnverein Hude von 1895 e. V. am 30. März 2016

TV Hude bildet in den Osterferien Sportassistenten aus

(22.02.2016)

Wir vom TV Hude richten vom 19. bis 22. März eine interne Sportassistentenausbildung aus. Wir qualifizieren damit unsere Jugendlichen von 13 bis 15 Jahren um Helferdienste / Co-Trainertätigkeiten in den einzelnen Sportgruppen zu übernehmen.

 

Im Anhang befinden sich ein Flyer zur Veranstaltung sowie der genaue Zeitplan. Habt ihr Interesse? Oder ihr kennt wen der geeignet wäre daran teilzunehmen? Dann sprecht diese Person doch bitte an und weist sie auf folgende Vorteile hin:

 

Vorteile:

  • Für TV Mitglieder kostenfreie Ausbildung
  • Direkt vor Ort inkl. Verpflegung
  • Ausbildung direkt mit vereinseigenen Inhalten verknüpft
  • Gewinnung qualifizierten Personals für die Abteilungen

 

Die Anmeldung zum Lehrgang erfolgt unbürokratisch per formloser Email an lingenau@tvhude.de !

[Übersicht über den Zeitplan und die Inhalte]

[Flyer zum Lehrgang als PDF zum Download]

Foto zu Meldung: TV Hude bildet in den Osterferien Sportassistenten aus

Kinderfasching mit über 400 Teilnehmern

(06.02.2016)

Der erste Tag der traditionellen Kinderkarnevalsparty des Turnvereins Hude war schon ein Hit mit mehr als 270 großen und kleinen Besuchern. Die „Kleinen“ feierten mit ihren Eltern am Mittwoch (NWZ  berichtete), die älteren Kinder kamen dann am Donnerstagnachmittag zu ihrem Recht.

 

„Danz up de Deel“ war angesagt zur Livemusik von Alfred Stalling und Rainer Wichmann von der Band Concorde.

„Ist doch schön, dass die Kinder sich hier mal richtig austoben können“, freute sich Organisatorin Hannelore Schmidt über die große Resonanz. Es ist bereits der 41. Kinderkarneval, den sie für den Turnverein Hude organisiert.

„Wir sind ein bewährtes Team“, sagt sie mit Blick auf ihre Mitstreiterinnen Elfriede „Fietschen“ Struthoff, Petra Witte und Andrea Trabner. Und wenn dann so viele Kinder begeistert mitmachen, ist das Team mehr als glücklich.

Als Showeinlage sorgten die Line-Dance-Hexen des Turnvereins auch dieses Mal zusätzlich für Stimmung und forderten unter der Regie von Trainerin Anja Brinkmann alle zum Mitmachen auf.

 

Für die tanzenden „Hexen“ aus Hude, die sich für die diesjährige Faschingssaison in Hippies mit cooler Sonnenbrille verwandelt haben, wird es ein sehr aufregendes Wochenende.

Nach dem Auftritt in Hude sind sie an diesem Sonnabend wieder beim Festumzug in Ganderkesee mit von der Partie. Und am Sonntag wollen sie ihre neu einstudierten Tanzeinlagen im Ganderkeseer Faschings-Festzelt vorführen.

 

Quelle: nwzonline.de

[Der Originalartikel]

Foto zu Meldung: Kinderfasching mit über 400 Teilnehmern

TV Hude TV: Mehr als 60 Teilnehmer bei der 6. Kohlfahrt des TV Hude genießen orientalischen Tanz im Rahmenprogramm

(02.02.2016)

Im letzten Januar war der Termin für die dieses jährige Kohlfahrt schon  ein fester Termin. So zog es am  23. Januar  viele Sportler des TV Hude nach Ganderkesee zum Airfield Hotel an den Flugplatz. Brigitte Klattenhoff hatte zur 6. Kohlfahrt eingeladen und dieser Einladung folgten um 10 Uhr mehr als 60 Teilnehmer, um an dem Fußmarsch teilzunehmen.

Ganz ohne Sport geht es natürlich nicht und so gab es einen Auftakt mit einer Erwärmungseinheit. Unterwegs gab es viel zu lachen und zu erzählen. Durch kleine Spiele wurde der Marsch unterbrochen. So wurde für den Teebeutelweitwurf noch einmal extra die Region der Halswirbelsäule mobilisiert. Hier konnte man keinen klaren Sieger küren, denn sowohl Frauen wie auch Männer hatten gute Wurftechniken.

Um 12 Uhr kamen alle nach, die nicht mit gelaufen sind. So erhöhte sich die Turnerschar auf 88 Personen. Mit dem Essen mussten alle ein wenig warten, denn statt für den Magen gab es erst was für die Augen. Ein Hauch von Orient im Airfieldhotel vermittelte Miriam Damaschke, alias Nayla Sahira. Seit kurzem bietet der TV Hude dienstags einen Kurs für Bauchtanz an. Miriam ist die Kursleiterin und bot vor dem Essen einen glanzvollen Auftritt. Da konnte niemand widerstehen und zum Abschluss ihres Auftritts schwangen alle mit den Hüften. Nach reichhaltigem Essen gab es kleine Präsente für alle Anwesenden. Anschließend waren alle Teilnehmer gefordert, denn  frei nach dem Motto „ Nur keine Hemmungen“ wurde gemeinsam gemalt, gesummt und geraten. Nicht zu vergessen die Pantomimischen Darbietungen, die immer mit 10 Personen dargestellt wurden. Ein rundum gelungener Tag mit vielen unterhaltsamen Darbietungen verging wie im Fluge. Alle Teilnehmer waren begeistert und fragten schon nach dem nächsten Termin. Dieser steht im Moment noch nicht fest.

Allerdings gibt es den Termin für die Sommerveranstaltung. Voraussichtlich geht es am 11. Juni nach Wangerooge. Viele haben Interesse bekundet – Brigitte hat schon 100 Fahrkarten reservieren lassen.

[Beste Unterhaltung wurde beim orientalischen Tanz geboten (YouTube)]

[Orientalischer Tanz zum Mitmachen (YouTube)]

[Interesse am orientalischen Tanz entwickelt? Hier anmelden!]

Foto zu Meldung: TV Hude TV: Mehr als 60 Teilnehmer bei der 6. Kohlfahrt des TV Hude genießen orientalischen Tanz im Rahmenprogramm

125 Sportler absolvierten das Sportabzeichen!

(25.01.2016)

Ein richtiges Geheimrezept hat Heino Schwarting nicht. Trotzdem konnte er am Sonnabend zum mittlerweile 33. Mal sein bestandenes Sportabzeichen in der Huder Jahnhalle abholen. „Das macht mir einfach Spaß“, sagt der 64-jährige. Viel Vorbereitung für die Sportabzeichenabnahme benötigt er nicht. „Ich mache ja sowieso ständig Sport“, lacht er. Tatsächlich ist der Huder sportlich sehr aktiv. Seit 31 Jahren spielt er Fußball und joggt täglich.

Sogar an einem 73-Kilometer-Marathon hat er teilgenommen. Da wundert es nicht, dass ihm die Disziplinen des Sportabzeichens wenig Mühe bereiten. „Am liebsten absolviere ich die Weit- oder Hochsprungübungen“, sagt der passionierte Sportler, der sich auch dieses Jahr wieder das Sportabzeichen in Gold abholte. „Nächstes Jahr wieder“, kündigt Heino Schwarting lächelnd an.

Mit ihm absolvierten im Vorjahr 125 Menschen aus Hude das Sportabzeichen. Unter Leitung und Moderation von Petra Schöner wurden diese am Sonnabend feierlich verliehen. Besonders freuen konnte sich Dieter Neumann, der seine mittlerweile 44. Urkunde abholen durfte. Damit hat er mit Abstand die meisten Sportabzeichen in der Gemeinde.

Mit 79 Jahren waren Rolf Linnemann und Anton Bünger die ältesten Teilnehmer, ebenfalls beeindruckend: Helga Neumann, die mit 75 Jahren noch ihr Sportabzeichen machte. Rasmus Neumann und Svenja Hoppe absolvierten mit ihren sieben Jahren als jüngste Teilnehmer ihr Sportabzeichen. Neben zwei Firmen erfüllten insgesamt sechs Familien die Anforderungen des Sportabzeichens.

Um das Sportabzeichen zu erhalten, mussten sich die Teilnehmer in den vier Disziplinen Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer beweisen. Dazu mussten sie ihre Können in Leichtathletik, Schwimmen, Radfahren und Geräteturnen zeigen.

Hauptverantwortlich für die Abnahme des Sportabzeichens war Anke Iben, die mit der Hilfe von Thorsten Budde, Anton Bünger, Walter Oltmanns, Dieter Neumann, Helga Neumann, Kurt Riep, Sabine Rose, Petra Schöner und Hannelore Schmidt für die Teilnehmer sorgte.

Auch in diesem Jahr können Interessierte wieder ihr Sportabzeichen in der Gemeinde Hude absolvieren, kündigte Petra Schöner an. Am 1. Dienstag und am 3. Donnerstag im Monat findet die Abnahme auf dem Sportplatz der Jahnhalle von je 18 bis 19.30 Uhr statt.

„Mit der Anmeldung sollten sich die Interessierten beeilen“, rät Petra Schöner mit Blick auf Umbaumaßnahmen des Sportplatzes in den nächsten Monaten.

 

 

Das Sportabzeichen absolviert haben:

Jugendsportabzeichen In Bronze: Neele Blech (1) - Luis Hoppe (1) – Amelie Meins (1) - Rasmus Neumann (1) – Inga Ötjen (1) – Ida Rosinke (1) – Ronja Katz (2) – Janne Meyer (2) - Elisa Nedlin (2) – Klara Nienaber (2) – Jarred Bädeker (3) - Erik Petrin (6) - Nele Tönjes (6)

 

In Silber: Franziska Brennscheidt (1) – Deike Brouwer (1) - Kati Knop (1) – Carlo Kretschmann (1) - Jennifer Brinkmann (2) - Jonas Hoppe (2) – Svenja Hoppe (2) – Mara Kuhlmann (2) - Hannah – Sophie Lieske (2) - Lucie Rosinke (2) – Sophie Winter (2) - Mika Bolte (3) – Tamara Bruns (4) – Neele-Marie Denker (4) - Eske Dörgeloh (4) Tom Fleuter (4) – Nele Meyer (4) - Niels Petrien (4) - Timo zu Jeddeloh (4) – Joshua Bädecker (5) – Arvid Tönjes (5) – Laurus Tönjes (5) – Luna Meunier (6) - Timon Vietor (6) – Steven Kühn (7) – Kim Haberer (8) - Lasse Urban (8) – Tobias Vietor (8) – Karen Metzen (10)

 

In Gold: Jonna Rüdebusch (1) – Lina Harloff (2) - Ole Neumann (2) - Liina Warnken (2) – Louisa Drieling (3) - Joana Haberer (3) - Irem Kanicok (3) – Stine Neumann (3) - Marike Trosin (3) – Fiene von Seggern (3) – Renee Harfst (4) – Pia Wilzbach (4) - Fenja Blankemeyer (5) – Tim Rother (7) Jonas zu Jeddeloh (7) – Svea Urban (9)

 

Deutsches Sportabzeichen in Silber: Inna Ammermann (1) – Jasmin Bolte (1) - Olaf Brumund (1) - Svenja Drawer (1) - Annika Eilers (1) – Marion Klose (1) - Moritz Müller (1) – Felix Rose (1) – Frank Hering (2) - Andrea Conradt-Knoop (2) – Meike Langhoop (2) - Oluf Runge (2) – Heide Dießelberg (3) - Anke Mönning-Lüdeke (3) – Sabine Rakow (3) - Heike zu Jeddeloh (8) – Peter Winges (9)

 

In Gold: Stephan Albrecht (1) – Ralf Drawer (1) – Imke Gronewold (1) – Uli Hoppe (1) – Jürgen Kikker (1) – Alina Metzen (1) - Dörte Pape (1) – Thomas Rohlfs (1) – Antje Rüscher (1) – Jürgen Scholz (1) - Hilko Finke (2) - Peter Knoop (2) - Renate Linnemann (2) – Irma Rüscher (2) – Alica Schöner (2) – Marion Osterloh (3) - Anja Hoppe (4) – Bernd Friedrich (7) – Heike Ötjen-Struß (7) – Andreas Rose (9) – Frank Rother (9) - Sylvia Winges (9) – Olaf zu Jeddeloh (11) – Ruprecht Hollatz (12) – Rolf Linnemann (12) - Harald Iben (14) – Reinhard Lau (16) – Anke Iben (17) - Walter Oltmanns (19) - Reiner Metzen (21) – Thorsten Budde (22) - Petra Schöner (22) - Dieter Bolte (24) – Heino Schwarting (33) – Karin Schwarting (33) – Anton Bünger (38) - Helga Neumann (42) – Kurt Riep (42) – Dieter Neumann (44).

 

 

Familiensportabzeichen: Anja, Jonas und Svenja Hoppe; Frauke, Erik und Niels Petrin; Reiner, Annett, Alina und Karen Metzen; Dieter, Helga, Stine, Ole und Rasmus Neumann; Andreas, Sabine und Felix Rose; Olaf, Heike, Jonas und Timo Jeddeloh.

 

 

Quelle: nwzonline.de

[Der Originalartikel]

Foto zu Meldung: 125 Sportler absolvierten das Sportabzeichen!

LandesSportBund Niedersachsen veröffentlicht Dokumentation des Akademie-Forums zum Schutz vor sexueller Gewalt im Sport an dem der TV Hude beteiligt war

(22.01.2016)

In der niedersächsischen Vereinslandschaft gilt der TV Hude inzwischen als ein Vorreiter und Aushängeschild in Sachen Prävention sexualisierter Gewalt im Sport. Und das obwohl auch wir noch lange nicht fertig sind in unserem Gesamt-Prozess. Im Jahr 2016 sind jedenfalls weitere abschließende Maßnahmen, sowie weitere Impulse für die ständige Weiterentwicklung vorgesehen.

 

Aus diesem Grund war unser Sportreferent Felix Lingenau am 12. November 2015 auch Gastreferent beim großen Forum in der Akademie des Sports in Hannover und trug seinen Teil zum großen "Halbzeits-Projektbericht" des LandesSportBundes Niedersachsen bei (siehe auch unten verlinkte Bildergalerie).

 

Jetzt hat der LandesSportBund die Abschluss-Dokumentation zum Thema veröffentlicht (siehe unten stehenden Link).

[Dokumentation des Akademie-Forums zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport]

Foto zu Meldung: LandesSportBund Niedersachsen veröffentlicht Dokumentation des Akademie-Forums zum Schutz vor sexueller Gewalt im Sport an dem der TV Hude beteiligt war

HSG Damen und Daniel Kleinert zur NWZ-Sportlerwahl nominiert - Bitte unterstützt sie mit Eurer Stimmenabgabe

(13.01.2016)

Im vergangenen Jahr überzeugten unsere erste Damenmannschaft der HSG Hude Falkenburg und unser Tischtennis-Nachwuchs-Ass Daniel Kleinert mit großen Erfolgen, die nun berechtigterweise in der Nominierung für die NWZ-Sportlerwahl 2015 münden.

 

1. Damen HSG Hude Falkenburg:

Nur eine einzige Niederlage kassierte die erste Damenmannschaft unserer HSG Hude-Falkenburg in der kompletten letzten Spielzeit. Selbstverständlich wurden sie mit dieser außerordentlich konstant starken Leistung unangefochtener Meister in der Oberliga und stiegen in die dritte Liga auf. Im Pokalwettbewerb setzte das Team noch einen drauf und konnte mit dem Landespokal das "Double" holen. Anschließend gelang sogar ein Sieg in der ersten Hauptrunde des DHB-Pokals. Eine bärenstarke Saison 2014/2015, die unbedingt mit vielen Stimmen bei der Sportlerwahl belohnt werden sollte!

 

Daniel Kleinert (Tischtennis):

Was für ein Abschluss der Jugendzeit. Und noch ist es nicht ganz vorbei. In seinem letzten Jugendjahr hat sich Daniel längst als Leistungsträger in der Oberligamannschaft des TV Hude etabliert. In der Rückrunde der laufenden Saison geht er als Nummer 1 der Mannschaft an den Tisch.

Doch das Highlight in 2015 war sicherlich die Ranglistenserie im Jugendbereich. Das niedersächsische Landesranglistenturnier gewann Daniel ohne Satzverlust. Gefühlt ein Novum! Damit qualifizierte sich Daniel für das Top 48 Bundesranglistenturnier. Hier wurde er Siebter und qualifizierte sich für das Top 24 Bundesranglistenturnier, der bisher größte Erfolg seiner Karriere! Doch damit nicht genug: Unter den besten 24 Tischtennisspielern Deutschlands in seiner Altersklasse konnte er seine Leistung sogar noch steigern und wurde erneut siebter. Damit nimmt er nun im Februar am Top 12 Bundesranglistenturnier teil. Dem Bundesranglistenfinale der Jugend. Hier misst er sich fast auschließlich mit Nationalspielern - Daniel ist mittendrin statt nur dabei! Auch diese Leistung hat mit Sicherheit Deine Stimme verdient!

 

Bitte klicke auf den unten stehenden Link und stimme direkt online für unsere Sportlerinnen und Sportler ab. Alterantiv nutze die abgedruckten Abstimmungszettel in Deiner NWZ. Stimmzettel gibt es auch in der Huder NWZ Filiale und bei uns in der Geschäftsstelle. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

[Hier geht´s zur Abstimmung]

Foto zu Meldung: HSG Damen und Daniel Kleinert zur NWZ-Sportlerwahl nominiert - Bitte unterstützt sie mit Eurer Stimmenabgabe

Infoabend für Interessenten und Mitglieder der neuen Radsportgruppe im TV Hude

(08.01.2016)

im Herbst 2015 hatte der TV Hude unter der Leitung von Wolfgang Denker eine Radsportgruppe ins Leben gerufen. Nach einer anfänglichen Schnupperphase und einem ersten Austausch hat sich inzwischen ein Kern herauskristallisiert. Auch scheint die Richtung in die die Gruppe gehen will inzwischen gefunden. Das ausdauernde und Erlebnisfahren soll im Vordergrund stehen. Das schnelle „Zeitfahren“ steht weniger im Vordergrund. Auch für Anfänger soll die Gruppe geeignet sein.

 

Am Mi. den 13. Januar findet ab 20 Uhr im Versammlungsraum der Jahnhalle des TV Hude ein Infoabend für alle bereits aktiven Teilnehmer an der Gruppe, sowie für interessierte Neueinsteiger statt. Die Rahmenbedingungen für die Gruppe sollen hier nun endgültig abgesteckt werden. Wolfgang und der TV Hude freuen sich über reges Interesse und entsprechende Beteiligung!

Foto zu Meldung: Infoabend für Interessenten und Mitglieder der neuen Radsportgruppe im TV Hude

Gelungene Premiere: Über 50 Kinder beim Weihnachtsturnen dabei

(22.12.2015)

Großer Erfolg für unser J-Team: Über 50 Kinder waren bei der Premiere ihres Weihnachtsturnens dabei. Auch die zahlreich begleitenden Eltern waren voll des Lobes.

 

Kein Wunder, denn es konnte toll gespielt und geturnt werden. Auch die Verpflegung stimmte und als dann auch noch der Weihnachtsmann vorbei kam waren endgültig alle glücklich :)


Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Förderprogramms Generation³ aus Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.

Foto zu Meldung: Gelungene Premiere: Über 50 Kinder beim Weihnachtsturnen dabei

Keine News verpassen mit der TV Hude App für Android und iOS

(08.12.2015)

Endlich hat der TV Hude eine eigene App. Diese sollte bei jedem TVH-Mitglied oder Kursteilnehmer künftig zum Standard gehören. Sie steht ab sofort im Google Playstore und in Apples AppStore kostenlos zum Download bereit.

 

Der große Vorteil der App ist Push-Benachrichtigungs-Funktion. Sobald sich etwas bei uns tut werden Sie direkt darüber informiert und müssen nicht mehr selbst aktiv auf unserer Homepage nach Infos suchen. Die Infomation kommt direkt zu Ihnen.

 

Wissen Sie immer sofort Bescheid, was es Neues gibt: Ein Angebot fällt aus - sie stehen nicht mehr ahnungslos vor verschlossener Tür, denn unsere App hat sie rechtzeitig informiert. Sie werden auf dem Laufenden gehalten was die herausrangenden sportlichen Ergebnisse aus allen Abteilungen betrifft. Wir informieren sie über Veranstaltungen (z.B. das Weihnachtsturnen am Fr. 18.12. unseres J-Teams), Termine (z.B. Start der Kursanmeldung Frühjahr 2016 ab Di. 8.1. 8 Uhr) und Projekte (z.B. Engagment-Förderungs-Projekt).

 

Die TV Hude App ist im Google PlayStore (Android) und im AppStore von Apple (iOS) kostenlos erhältlich. Einfach nach TV Hude suchen.

Foto zu Meldung: Keine News verpassen mit der TV Hude App für Android und iOS

Vorstand und Abteilungsleiter starten Engagementförderungs-Projekt mit Quick-Check

(12.11.2015)

Großen Respekt an unsere Führungsebene im Verein. Mitten in der Woche gönnte sich unser Vereinsvorstand und alle Abteilungsleiter (nur eine einzige Abteilung fehlte) einen Auftakt-Workshop zum Thema Engagement-Förderung im TV Hude. Ganze vier Stunden (von 19 bis 23 Uhr) nahmen sich unsere Ehrenamtlichen Zeit, um unterstützt von einem Beraterteam des LandesSportBundes, einen Quick-Check zum Thema vorzunehmen.

 

Die verschiedenen angesprochenen Themen führten auch direkt zu ersten Ideen, die schon bald in die Umsetzung gehen sollen. Dennoch wird das Thema keine Eintagsfliege bleiben, sondern uns das gesamte Jahr 2016 hindurch begleiten. Denn bei einer Sache waren sich alle einig. Das bürgerschaftliche und ehrenamtliche Engagement ist die tragende Säule unseres Turnvereins. Dieses zu stärken und zu fördern muss daher unsere oberste Aufgabe sein, wenn wir gut aufgestellt in die Zukunft gehen wollen.

Foto zu Meldung: Vorstand und Abteilungsleiter starten Engagementförderungs-Projekt mit Quick-Check

Knapp 70 Wanderer genießen Sonnenwetter und begeisterndes Timber-Konzert

(27.09.2015)

"Besser hätte es weder vom Wetter, noch vom Rahmenprogramm her laufen können" resümierte Chef-Organisator Dieter Holsten den AGIL Wandertag 2015. Mit knapp 70 Wanderern war auch die Beteiligung gut. "Wetter und Band hätten aber sogar noch mehr Besucher verdient gehabt" sieht Holsten sogar noch Potential für die Zukunft.

 

Bei herrlichem Sonnenschein hatten sich zuvor am heutigen Sonntagmorgen um 10 Uhr die Wandersleute auf 4 verschiedene Gruppen verteilt. Am zügigsten waren die Nordic Walker über 13 Kilometer unterwegs, aber auch die 10km Wandergruppe war sehr sportlich unterwegs "Da ist richtig Schweiß geflossen" beobachte TVH-Sportreferent Felix Lingenau, der in der Zwischenzeit mit Hilfe der Freiwilligendienstler des Vereins den Aufbau realisiert hatte. In den 10km Nordic Walking und 7km Wandergruppen ging es etwas gemütlicher zu.

 

Gegen kurz vor 12 Uhr erreichten dann alle Gruppen wieder das Start- und Zielgeländer an der Jahnhalle. Und dort stand schon das Oldenburger Duo "Timber" in den Startlöchern. Bernd und Tim Neuschwander (Vater und Sohn) begeisterten das Publikum mit ihrer handgemachten Musik von Anfang bis Ende. Derart gut gefiel Teilnehmern und Organisatoren das Konzert, sowie die Kombination mit dem Wandertag im Vorfeld, dass sie direkt nach der Veranstaltung Nägel mit Köpfen machten. Am Mo. den 3. Oktober 2016 (Tag der Deutschen Einheit) kommt es zur Neuauflage. Auch Timber wird dann wieder am Start sein!

 

Die Veranstaltung wurde gefördert vom LandesSportBund Niedersachsen e.V. über Mittel aus der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen.

[Zur Homepage von "Timber"]

Foto zu Meldung: Knapp 70 Wanderer genießen Sonnenwetter und begeisterndes Timber-Konzert

TV Hude zeigt beim Bürgerfest mit Sportschau Präsenz

(07.09.2015)

Am Sonntag rockte der TV Hude von 12 bis 14 Uhr die Bühne beim Bürgerfest. Mit einer knapp 2-stündigen Sportschau zeigte der größte Sportverein Hudes einen Ausschnitt aus seinen Übungsgruppen. Und eines wude besonders deutlich: Beim TV Hude gibt es Angebote wirklich für den Alters- und Leistungsbereich.

 

Den Anfagn machte eine Reha-Sportgruppe, die mit teils über siebzig Jährigen Teilnehmern ihr Hockergymnastik-Programm zeigte. Direkt im Anschluss kamen als Kontrast die 6-8-jährigen Kindertänzer von Anja Brinkmann auf die Bühne und zeigten mit Krabbensamba und Co schon beachtliches Können, obwohl die Gruppe erst nach den Osterferien neu gegründet wurde.

 

Vorgestellt wurde auch unsere neue vereinsinterne Karate-Gruppe, die ab dem 10. September an den Start geht. Auch unsere Judoka zeigten einige Würfe, die zu Raunen im Publikum führten. Unsere Zumba-Tänzer sorgten für mächtig Stimmung, die Auftritts-erfahrenen Line-Dance Hexen boten gewohnt unterhaltsame Tänze und sogar Tischtennis wurde auf unserer kleinen aber feinen Bühne gespielt.

 

Über die komplette Dauer meinte es das Wetter gut mit uns. Die Zuschauer wurden nur für wenige Minuten von einem Regenguss eingeschüchtert. Ansonsten war es durchgehend trocken. Informationen, Broschüren und Flyer wurden an unserem Info-Stand direkt neben der Bühne verteilt. Alles in allem einge gelungene Aktion.

Foto zu Meldung: TV Hude zeigt beim Bürgerfest mit Sportschau Präsenz

FunSportTag begeistert bei tollem Wetter

(13.07.2015)

Abgekämpft, sonnengebräunt oder auch -gerötet, aber alle mit einem Lachen im Gesicht. So präsentierten sich die knapp 40 Teilnehmerinnen und und Teilnehmer vom FunSportTag am Samstag am späten Nachmittag beim Abbau. Alle packten mit an, als die schweren Einzelteile des "Menschen-Tisch-Kickers" auf den dafür vorgesehenen Anhänger geladen wurden und auch sonst ging kaum einer nach Hause bevor nicht alles aufgeräumt war. Allein dieses Bild zeigt: Im Verlaufe des FunSportTags waren alle Teilnehmer, trotz Einteilung in verschiedene Mannschaften, am Ende zu einer großen Gruppe geworden. Mitten drin auch rund 10 Flüchtlinge, die sich spielerisch wie organisatorisch voll einbrachten und im Grunde nur noch dadurch auffielen, dass in ihrer Gegenwart hin und wieder auch mal auf Englisch kommuniziert wurde. Ein riesen Erfolg für die Organisatoren des J-Teams im TV Hude!

 

Bei traumhaftem Wetter wurde zuvor am Vormittag Bouncerball und Beachvolleyball gespielt. Mittags wurde sich am Grillbuffet gestärkt und nachmittags standen Menschen-Tisch-Kicker und nochmals Beachvolleyball auf dem Programm. Fleißig wurden aber auch die Angebote im "Rahmenprogramm" genutzt. Diverse Privatduelle, in denen es mitunter nicht weniger ambitioniert zuging als in den Haupt-Wettkämpfen, wurden beim Leiter-Golf, Headis, Wickinger-Schach und Jakkolo ausgetragen. Auch Frisbee-Scheiben flogen munter durch die Luft - zur Abkühlung kam der Rasensprenger zum Einsatz.

 

Das Teilnehmerfeld rekrutierte sich zum großen Teil aus Handballern, Tischtennisspieler, Volleyballern und Basketballern aus dem TV Hude, doch auch einige Gäste hatten sich eingefunden. Auch die Flüchtlinge wurden von Anfang an gut integriert, zumal einige von Ihnen bereits in regulären Sparten des TV Hude aktiv sind und so erste Kontakte bereits vor dem Veranstaltungsbeginn geknüpft waren. Durch geschickte Einteilung der Mannschaften, die sich im Tagesverlauf auch immer mal wieder änderten, gelang es unserem J-Team hervoragend die Akteure aus den verschidenen Sparten zusammenzubringen und die Flüchtlinge zu integrieren. So gut, dass am Ende nicht mehr zu erkennen war, wer sich bereits vor der Veranstaltung kannte und wer sich gerade erst kennengelernt hatte. So geht Integration heute!

 

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Förderprogramms Generation³ aus Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.

 

Foto zu Meldung: FunSportTag begeistert bei tollem Wetter

TV Hude begrüßt 10 neue Jugendleiter

(02.04.2015)

Die ersten 6 Tage der Osterferien nutzte nicht jeder Schüler zum Chillen. Auch für die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle des TV Hude war es nichts mit einer "ruhigeren Ferienzeit". Im Gegenteil. Es herrschte rege Betriebsamkeit und es wurde fleißig gelernt. Und dennoch war niemand schlecht gelaunt oder missmutig drauf. Denn die vom 25. bis 30. März in den Räumlichkeiten des TV Hude durchgeführte Jugendleiter-Ausbildung war nicht nur lehrreich, sondern machte auch viel Spaß. Vielfach wirkte sie sogar extrem motivierend auf die Teilnehmer - die sich vielfach in Zukunft verstärkt beim TV Hude ehrenamtlich einbringen wollen.

 

10 Teilnehmer/innen kamen direkt aus dem TV Hude. Zwei externe Gäste wurden gerne mit versorgt. Das insgesamt 6-köpfige Referententeam, angeführt von Sarah Winter und Ruven Rußler, die zur Zeit ihren Freiwilligendienst im Sport im TV Hude absolvieren, stellte Hilfen, Einblicke und die Möglichkeit sich auszuprobieren in breit gefächerten Themenfeldern zur Verfügung. Doch mit Frontalunterricht hatte das wenig zu tun. Vielmehr brachten sich die Teilnehmer/innen in vielen Projekten, Plan- und Rollenspielen selber aktiv ein. Auch die Sportpraxis spielte eine große Rolle, so dass jeden Tag auch reichlich Bewegung auf dem Programm stand.

 

Wie organisiere ich eine Freizeit? Wie kann ich die Teilnehmer/innen meiner Sportgruppe mitgestalten lassen und ihnen Verantwortung übertragen? Sind geschlechtsbezogene Unterschiede in meinen Planungen zu berücksichtigen? Welche Dinge fördern freiwilliges Engagement im Sportverein? Was zeichnet Auf- und Abwärmspiele, Trendsportarten, Abenteuerspiele oder die Gestaltung von kleinen Sportspielen aus? Welche rechtlichen Regelungen muss ich beachten? Wie kann der Sport auch zur Suchtprävention genutzt werden? Weshalb hat der TV Hude sich ein präventives Schutzkonzept gegeben und wie sieht es aus? Wie kann ich mich selbst am besten einbringen?

 

Fragen über Fragen auf die es mehr als nur Antworten gab. Vielmehr arbeiteten die Teilnehmer zum Teil ganz konkrete und bis ins Detail durchgeplante Maßnahmen aus. Ein einheitliches T-Shirt für Übungsleiter und Funktionäre steht ebenso kurz vor der Umsetzung wie eine Ferienfreizeit, ein Trendsportarten-Tag, eine Aktion zur Prävention von Alkoholmissbrauch sowie eine Halloween-Party für Kids. Die Kreativität und der Arbeitseifer der Teilnehmer kannte kaum Grenzen.

 

Der TV Hude hofft viele der geplanten Projekte in naher oder mittelfristiger Zukunft tatsächlich umsetzen zu können und hofft dabei natürlich in erster Linie auch auf die engagierte Hilfe der neuen frisch gebackenen Jugendleiter! Sämtliche Kosten für die Teilnehmer/innen hatte der Verein übernommen, die ihrerseits das Lob zurückgaben. Die Rahmenbedingungen und das Referententeam seien hervorragend gewesen und alle würden sich jederzeit wieder für die Teilnahme an der Jugendleiter-Ausbildung entscheiden.

[Foto-Protokoll der JuLeiCa-Ausbildung zum Download]

Foto zu Meldung: TV Hude begrüßt 10 neue Jugendleiter

Jahreshauptversammlung: Thomas Voigt neu im Vorstand

(01.04.2015)

Christoph Roth scheidet aus dem Vorstand aus und nimmt sich eine Auszeit. Außerdem verabschiedet die Mitgliederversammlung ein präventives Schutzkonzept. Myrte Paulsen und Peter Zwiener fungieren als Vertrauenspersonen.

 

Eine Versammlung ohne besondere Ereignisse könnte man meinen, denn sämtliche Abstimmungen gingen einstimmig aus. Lediglich einzelne Enthaltungen waren zu verzeichnen. Und dennoch passt diese Einschätzung überhaupt nicht. Denn mit der Verabschiedung eines präventiven Schutzkonzepts setzte der TV Hude ein Ausrufezeichen in der Huder Sportlandschaft:

 

"Wir stellen uns jeglicher Form von Gewalt, sexuellem Missbrauch, Rassismus und Diskriminierung aktiv entgegen", formulierte Hartmut Langetepe, Mitinitiator des Projekts, bei der Vorstellung des Konzepts. Damit kommt der Turnverein neben seinem satzungsgemäßen Auftrag, auch seiner politischen und pädagogischen Verantwortung nach. Ziel sei es mit einem Puzzle aus Einzelmaßnahmen in der Gesamtheit ein Klima des "unaufgeregten Hinschauens im Verein zu erzeugen, welches potentielle Täter von vornherein abschreckt, sich in unserem Verein zu engagieren" so Langetepe. Das Konzept wird vom Turnverein Mitte April auch im Präventionsrat der Gemeinde Hude vorgestellt. Der Verein möchte weitere Vereine und Institutionen in Hude animieren, nachzuziehen und ebenfalls Flagge zu zeigen. Im Anhang ist das Präventionskonzept grafisch aufbereitet in seiner Gesamtheit dargestellt. Als Ansprechpartner und Vertrauenspersonen zum Thema wurden Myrte Paulsen und Peter Zwiener von der Versammlung eingesetzt.

 

Vorhergegangen waren Berichte des Vorstands zur eigenen Aktivität in 2014 (siehe Anhang Rechenschaftsbericht des Vorstands), eine bunte Sportschau mit den Jahres-Highlights 2014 aus den Abteilungen (siehe Anhang Sportschau) und der Kassenbericht von Steuerberater Andreas Otte. Das Wirtschaftsjahr 2014 endete für den Turnverein mit einem moderaten Gewinn von gut 2.000 Euro, dabei wurden für ggf. später notwendige Sanierungsarbeiten an der Jahnhalle und anstehende Projekte bereits Rücklagen gebildet. Für das Jahr 2015 strebt der Verein einen ausgeglichenen Haushalt an. Da der Bericht der Kassenprüfer keine Beanstandungen beinhaltete wurde der Vorstand bei eigener Enthaltung einstimmig entlastet.

 

Nach den obligatorischen Ehrungen für langjährige Mitglieder und langjährige verdiente Übungsleiter (siehe Anhang Ehrungen) standen die turnusgemäßen Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand an. Christoph Roth erklärte, auf eine erneute Kandidatur aus beruflichen und privaten Gründen verzichten zu müssen. Er könne sich aber gut vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt wieder mit einzusteigen. Neu gewählt wurde dafür Thomas Voigt, langjähriges Mitglied und seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Handballabteilung tätig. Marlies Pape und Sebastian Zwiener wurden wieder gewählt. 

[Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 19. März 2015]

[Rechenschaftsbericht des Vorstands]

[Sportschau mit den Highlights des Jahres 2014 aus den Abteilungen]

[Ehrungen]

[Präventives Schutzkonzept (Grafik)]

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung: Thomas Voigt neu im Vorstand

Prävention wird im TV Hude groß geschrieben

(24.03.2015)

17 Trainer, Übungsleiter und Funktionäre des Turnvereins bildeten sich am 20. März in der Jahnhalle in Hude fort.

 

Während der Jahreshauptversammlung stellte der Vorstand des TV Hude erstmals das verabschiedete präventive Schutzkonzept des Vereins vor. Der Verein stellt sich demnach jeglicher Form von Gewalt, sexuellem Missbrauch, Rassismus und Diskriminierung aktiv entgegen! Das Bekenntnis steht im Zentrum und wird umrahmt von diversen Maßnahmen, die dieses Bekenntnis zur Umsetzung bringen (siehe auch die zugehörige Konzeptgrafik im Anhang).

 

Eine Maßnahme aus dem Gesamtpaket ist es, die Übungsleiter, Trainer und Funktionäre des Vereins zum Themenschwerpunkt regelmäßig zu schulen. Bereits mehrere Wochen vor der Hauptversammlung wurde diese Zielgruppe vereinsintern über das Konzept aufgeklärt. Am Freitag den 20. März stand nun die erste Schulungsmaßnahme an. Um es den Engagierten des Vereins möglichst leicht zu machen, fand die Fortbildung in den eigenen Räumlichkeiten statt.

 

Referentin Sandra Weitendorf erklärte eingängig die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit dem Thema. Sportvereine sind für potentielle Täter im Grunde eine Einladung mit fast unbegrenzter Auswahl und besten Zugangsmöglichkeiten zur Zielgruppe. Ausführlich erläuterte sie anschließend die typischen Strategien der Täter. Klar wurde, dass Täter nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind und oft genau diejenigen sind, die sich in einem Verein ganz besonders hervortun und unverzichtbar erscheinen. Gerade deswegen ist es wichtig offen mit dem Thema umzugehen und ein Klima des unaufgeregten Hinschauens im Verein zu erzeugen. Regeln zu entwicklen, die dafür sorgen, dass gängige Strategien durchbrochen werden und Täter entlarvt werden können. Das vom Verein entworfene Schutzkonzept, welches von Sportreferent Felix Lingenau den Teilnehmern noch einmal vorgestellt wurde, bezeichnete sie als "idealtypisch".

 

In der letzten Stunde des Abends befassten sich die Teilnehmer mit konkreten Situationen, die im Vereinsalltag stattfinden. Diese wurden diskutiert und eingeordnet. Handelt es sich um Dinge die in Ordnung sind, die sensibel gehandhabt werden müssen, oder um Dinge überhaupt nicht geduldet werden können? Auch wurden Situationen danach bewertet, ob diese bei Beobachtung ein Einschreiten erfordern, oder geduldet werden können.

 

Die Erkenntniss wurden festgehalten und dienen als Grundlage für konkrete Verhaltensregeln, die der Verein künftig seinen Engagierten an die Hand geben möchte. Ist die Ausarbeitung abgeschlossen, sollten diese auch veröffentlicht werden. Sie sollen dem Schutz von Teilnehmern gleichermaßen wie dem Schutz der Engagierten selbst dienen.

 

Die vierstündige Veranstaltung regte zum Nachdenken und Diskutieren an. Sportreferent Felix Lingenau zeigte sich zufrieden: "Ich habe den Eindruck, dass die heutige Veranstaltung ein prima Auftakt ins Thema war. Mit 17 Teilnehmern war der Lehrgang gut besucht und ich habe den Eindruck, dass alle Absolventen fortan als Multiplikatoren wirken werden. Das Thema wird in unsere Sportgruppen getragen und auch der Austausch zwischen unseren Übungsleitern wird voran schreiten. Ich bin optimistisch, dass wir unser Ziel erreichen und das Interesse am Thema wecken und voran treiben können. Es wird uns in den nächsten Jahren sicherlich ganz regelmäßig weiter begleiten."

[Präventives Schutzkonzept des TV Hude (Konzept-Grafik)]

Foto zu Meldung: Prävention wird im TV Hude groß geschrieben

TV Hude TV: Kinderkarneval des TV Hude geht ab wie eine Rakete!

(05.02.2015)

Der Kinderkarneval des TV Hude ist erst wenige Minuten vorbei und schon gibt es hier brandaktuell Eindrücke, Bilder und Videos zu sehen! :) Gestern feierten am ersten Tag die 3 bis 6-Jährigen. Mit rund 330 Besuchern war die Resonanz großartig. Tag zwei konnte mit rund 200 Kindern bei der Feier der 7 bis 12-Jährigen problemlos an das gute Vortagsergebnis anknüpfen. Es ging zudem richtig schön zur Sache, wie die verlinkten Bilder und Videos sicherlich auch eindrücklich vermitteln können.

 

Ganz große Klasse auch die tollen Verkleidungen der Kids. Auch viele Eltern hatten sich verkleidet. Unsere Reporter von TV Hude TV waren unterwegs, haben fleißig geknipst und Videos erstellt. Alles anzusehen in den unten verlinkten Bildergalierien und der Youtube-Playlist! So könnt ihr von zu Hause aus noch einmal richtig mitfeiern.

[Hier gehts zur Bildergalerie von Tag 1]

[Hier gehts zur Video-Berichterstattung von TV Hude TV]

[Hier gehts zur Bildergalerie von Tag 2]

Foto zu Meldung: TV Hude TV: Kinderkarneval des TV Hude geht ab wie eine Rakete!

Daniel Kleinert für Sportlerwahl 2014 nominiert! Jetzt voten!

(30.01.2015)

Daniel Kleinert ist zweifelsohne das größte Huder Tischtennistalent seit mehr als 20 Jahren. Als 16-jähriger ist er bereits Leistungs- und Hoffnungsträger für die Tischtennisabteilung des TV Hude.

 

Vor zwei Jahren spielte Daniel schon einmal in der Jungen Niedersachsenliga für den TV Hude. Nach einjährigem Intermezza in der Herren-Verbandsliga beim SV BW Langförden, wechselte der Abwehrspieler diese Saison zurück zum TV. Bei seinem Sprung in die Oberliga Herren hatte er gleich eine sehr schwierige Herausforderung vor sich, trat er doch in die Fußstapfen des ehemaligen Zweitligaspielers Martin Gluza.

 

Spätestens jedoch nach dem Wochenende um den 13. und 14. September, an dem die Landesranglisten der Jugend ausgespielt wurden, war klar, dass Daniel gut gewappnet in die Oberligasaison gehen würde. Denn an diesem Wochenende kührte sich das junge Abwehrtalent in Emden zur Nummer 1 in Niedersachsen. Mit einer starken Bilanz von 10:1 Spielen und 32:8 Sätzen ließ er seine Konkurrenz hinter sich und erklamm die Spitze des Treppchens. Mit diesem Sieg bei den Landesranglisten qualifizierte sich Kleinert außerdem für das TOP48-Bundesranglistenturnier der Jugend in Kleve am Niederrhein, wo die besten deutschen Jugendspieler aufeinander treffen.

 

Nur zwei Wochen nach seinem Einzelerfolg ging es dann mit seinem Team vom TV Hude auch endlich in die Oberligasaison. Daniel fackelte nicht lange und etablierte sich direkt als Spitzenspieler des TV Hudes. Er legte einen Start nach Maß hin und nach vier Spielen hatte er eine atemberaubende Einzelbilanz von 8:0 Spielen vorzuweisen! Was für ein Ausrufezeichen gleich zu Beginn seiner ersten Oberligasaison! Mit seiner Bilanz war Daniel maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Mannschaft zur Winterpause keinen Abstiegsplatz belegen musste.

 

Am ersten Novemberwochenende war es dann soweit. Das Bundesranglistenturnier in Kleve stand an. Nach überstandener Vorrunde kam es zu einem kleinen Endspiel. Mit einem Sieg würde Daniel unter die Top 20 des Turniers einziehen und sich zeitgleich für das TOP24-Bundesranglistenturnier qualifizieren. Leider reichte die Leistung in diesem Spiel nicht zu einem Sieg und so ging es in die Platzierungsrunde. Am Ende wurde es der Platz 26, womit Daniel also nun zu den Top 30 Deutschlands gehörte und die beste Platzierung im TVH-Trikot seit 20 Jahren hinlegte!

 

Doch er will mehr. Auch im Jahr 2015 darf noch einmal ran, da er zuvor noch zum jüngeren Jahrgang gehörte. Sein Ziel ist klar: das erneute Erreichen des Bundesranglistenturniers. Außerdem möchte er dort dann den nächsten Schritt machen und das TOP24-Bundesranglistenturnier erreichen.

 

Ganz aktuell hat Daniel im Januar dieses Jahres erneut einen großen Erfolg geholt. Bei den Landesmeisterschaften in Dissen am Teuteburger Wald stieg er mal wieder auf das Treppchen und sicherte sich Platz 3.

 

Und auch in der Oberliga läuft es in der frisch angelaufenen Rückrunde nahezu perfekt für Daniel und sein Team. Aus den ersten drei Spielen wurden bereits 5:1 Punkte erbeutet, welche wichtig für das selbstgesteckte Ziel Klassenerhalt sind.

 

Alle diese Erfolge sind außergewöhnlich. Die Nominierung zur Sportlerwahl des Jahres der Nordwest-Zeitung ist der verdiente Lohn, zumal Daniel sich auch charakterlich und mit ehrenamtlichem Engagement hervorragend in den TV Hude eingebracht hat. In Zukunft wird er einmal wöchentlich auch das Nachwuchstraining als Co-Trainer begleiten.

 

Wir würden uns alle freuen wenn ihr mit eurer Stimme dabei mithelft, Daniel eine ordentliche Platzierung bei der Wahl zu verschaffen. Entweder ihr votet direkt online (dazu ist es Notwendig ein kostenloses Benutzerkonto bei der NWZ anzulegen), oder ihr stimmt per Wahlzettel. Letzterer ist in der Huder NWZ Filiale, der Geschäftsstelle des TV Hude oder zum Ausschneiden direkt in ihrer Tageszeitung erhältlich. Die Abgabe des Stimmzettels kann direkt bei der NWZ oder beim TV Hude erfolgen.

 

Also auf geht’s. Vote for Daniel! Vielen Dank!

[Hier geht es zur Online-Abstimmung der NWZ-Sportlerwahl]

Foto zu Meldung: Daniel Kleinert für Sportlerwahl 2014 nominiert! Jetzt voten!

TV Hude beschließt umfangreiches Präventions-Konzept "Schweigen schützt die Falschen"

(10.12.2014)

Schweigen schützt die Falschen! Die Initiative des LandesSportBundes Niedersachsen inspirierte auch die Verantwortlichen beim TV Hude sich in diesem Themenfeld zu engagieren und ein auf den Verein abgestimmtes Schutzkonzept in Angriff zu nehmen.

 

In einer Arbeitsgruppe hat der Verein mehrere Monate, unterstützt von Experten des LandesSportBundes, des KreisSportBundes, dem Kinderschutzbund und Wildwasser an einem Konzept gearbeitet. Inzwischen hat auch der Gesamtvorstand sein OK gegeben. Das Konzept geht nun in die Umsetzung.

 

Im Zentrum des Konzepts stehen Aufklärung und Prävention. Details können in der Anlage (Konzept-Präsentation) nachgelesen werden. Schweigen schützt die Falschen! Mach mit!

[Präventionskonzept des TV Hude (Präsentation)]

[Bericht zur Fortbildung "Prävention" des TV Hude]

[Bericht zur Dokumentation des LSB-Projekts mit TVH-Beteiligung]

Foto zu Meldung: TV Hude beschließt umfangreiches Präventions-Konzept "Schweigen schützt die Falschen"

Der TV Hude und Schuhmann ermöglichen Asylbewerbern die Teilnahme am Sportangebot

(21.11.2014)

Teilweise waren sie mehrere Jahre auf der Flucht. Wanderten durch Wüsten, erlebten Dinge die wir uns gar nicht vorstellen können. Die Rede ist von den rund 65 Asylbewerbern, die seit einigen Monaten in der Gemeinde Hude angekommen sind und jetzt mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus der Dinge harren. Für die Huder Bürgerinnen und Bürger eine ungewohnte Situation, bislang war die Gemeinde nur sehr übersichtlichen Personenzahlen aus diesem Bereich konfrontiert. Im Dezember sind sogar weitere 30 bis 40 Asylbewerber zu erwarten, die einen neuen bunten Fleck im Gemeindebild bilden werden.

 

Wie die Bürgerinnen und Bürger reagieren bezeichnet TVH-Vorstand Marlies Pape als "großartig und vorbildlich". Grundlage dieser Einschätzung ist insbesondere das auf Eigeninitiative und aus der Ehrenamtlichkeit heraus initiierte informelle „Netzwerk Asyl“.  Ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich um die Flüchtlinge kümmern. Tatsächlich hat jede einzelne Familie zw. Gruppe einen solchen Betreuer als Ansprechpartner und Helfer zur Verfügung. Des Weiteren bieten diverse Helferinnen und Helfer ehrenamtlichen Sprachunterricht an. Die katholische Kirche bietet Betreuung, die Volkshochschule bringt sich ein und viele mehr.

 

Unter anderen mit dem TV Hude ist auch der Sport ist in diesem Netzwerk vertreten und nimmt sich selbst in die Pflicht ebenfalls zum Gelingen eines positiven Integrationsprozesses beizutragen. Der Vereinsvorstand machte auch gleich Nägel mit Köpfen und hat unlängst beschlossen Asylbewerber, solange ihr Aufenthaltsstatus ungeklärt ist, kostenlos in den Verein mit aufzunehmen. „Das Asylrecht lässt nur ganz beschränkte Einnahmemöglichkeiten für die Asylbewerber zu. Die Flüchtlinge haben viel Zeit aber wenige Möglichkeiten sind in das Gemeindeleben einzubringen. Schon die Möglichkeit Kontakt zu den Daheimgebliebene aufrecht zu erhalten, das Handy, bringt die Flüchtlinge an die Grenzen der finanziellen Leistungsfähigkeit. Mit unserem Angebot laden wir diese benachteiligten neuen Mitbürger herzlich ein, Teil unseres Vereinslebens zu werden. Wir hoffen somit einen Teil zur Gesamtintegration in der Gemeinde beitragen zu können“, erläutert Sportreferent Felix Lingenau.

 

Die praktische Umsetzung läuft bereits auf vollen Touren. Rund 20 junge Männer haben bereits den Zugang zum Verein gefunden. Aktuell sind Volleyball und die vereinseigene Fitness-Schule am stärksten nachgefragt. Doch noch läuft im Grunde die Orientierungsphase in der das Vereinsangebot erst einmal gesichtet und die eigenen Interessen sich herauskristallisieren müssen. Dennoch wurde bereits in den ersten Wochen klar: Sportbekleidung ist ein schwieriges Thema. Insbesondere Hallenschuhe sind im Grunde nirgends vorhanden.  Die Beschaffung für die Betroffenen ein echtes Problem.

 

Wer A sagt muss auch B sagen und daher kümmerten sich die Verantwortlichen des Vereins umgehend um Lösungen. Und sie fanden erfreuliche Unterstützung bei der örtlichen Wirtschaft. Die einheimischen Schuhläden Schuhmann und Schrittmacher erklärten sich kurzerhand bereit Schuhspenden bereit zu stellen. Auch der örtliche Lions Club, sowie das Elfer-Team (ein Zusammenschluss örtlicher Unternehmer) sagten spontan zu, sich wenn nötig finanziell zu engagieren. Die Hilfsbereitschaft in der Gemeinde ist wirklich stark ausgeprägt!

 

Am heutigen Freitag fand die erste Schuh-Spenden-Übergabe beim Schuh-Mann statt. Mitarbeiterin Frau Pfefferkorn hatte sich direkt nach der Anfrage des Vereins für die gute Sache eingesetzt und innerhalb weniger Tage über die Geschäftsleitung sofort eine Spende von 10-Paar Schuhen organisiert. Marlies Pape nahm die Schuhe freudig in Empfang. Bereits heute sollen die ersten Paare beim abendlichen Volleyballtraining verteilt werden: „Wir haben in den letzten Wochen bereits die Bedarfe aufgenommen und die benötigten Schuhgrößen namentlich notiert. Dadurch ist es keine Schuhspende ins Blaue, sondern eine bedarfsgerechte Spende, die exakt auf die bisherigen Teilnehmer an unserem Sportangebot zugeschnitten ist“, zeigt sich Vorstand Pape zufrieden mit dem Ablauf.

 

In der kommenden Woche erwartet der Turnverein weitere 10-Paar Schuhe von Schrittmacher, die bereits fest zugesagt sind. Damit wäre denn der derzeitige Bedarf vollständig gedeckt, so dass die Integration im sportlichen Bereich weiter intensiviert werden kann.

 

Unser Dank geht an alle Engagierten, die das entstehende Netzwerk  unterstützen!

Foto zu Meldung: Der TV Hude und Schuhmann ermöglichen Asylbewerbern die Teilnahme am Sportangebot

TV Hude beschließt umfassende Regelungen zur Überbrückung der Hallenbadschließung

(23.09.2014)

Liebe Mitglieder,

 

lange Tage und Wochen der Dauertelefonie liegen hinter uns. Alle Beeinträchtigungen durch die Hallenbadschließung konnten wir leider nicht abwenden. Doch es ist uns gelungen, die Auswirkungen zumindest abzumildern. Dies gilt insbesondere für unsere Schwimmer. Zu verdanken ist dies insbesondere dem unermüdlichen Einsatz unserer Abteilungsleiterin Schwimmen, Anke Mönning-Lüdeke, und der bemerkenswerten Hilfe durch die Mitarbeiter unserer Gemeindeverwaltung. Nicht ganz so rosig sieht es beim Sporttauchen und vor allem beim Aqua-Jogging aus. Für die Letztgenannten hat unser Vorstand ein entsprechendes Entgegenkommen bei den Mitgliedsbeiträgen beschlossen.

 

Im Einzelnen kann folgendes Angebot vorgehalten werden:

 

Schwimmen

 

Dank umfangreicher Ausweichmöglichkeiten in das Hallenbad Ganderkesee, das Therapiezentrum Ganderkesee und das Hallenbad in Wildeshausen besteht grundsätzlich für alle Schwimmgruppen die Möglichkeit weiter zu trainieren. Einzig veränderte Zeiten und zusätzliche Fahrwege sind zu bewältigen. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften steht Anke behilflich zur Seite. Es besteht zudem die Möglichkeit mit einem 9-Sitzer Kleinbus eine große Fahrgemeinschaft zu bilden, sofern sich ein Elternteil bereit erklärt, den regelmäßigen Shuttle-Dienst an einem Trainingstag zu übernehmen. Möglich macht dies das Autohaus Automobile Nickel aus Hude, welches zu diesem Zweck einen 9-Sitzer zur Verfügung stellen würde.

 

Die konkreten Trainingszeiten und Kontaktdaten von Anke sind der Anlage zu entnehmen.

 

Sporttauchen

 

Beim Sporttauchen ist derzeit eine Überbrückung durch Freiwasser-Tauchen und beheizte Freibäder vorgesehen. Für die kälteren Wintermonate suchen wir derzeit noch Ausweichmöglichkeiten in Hallenbädern. Sobald hier Fakten geschaffen wurden, erhalten die Sporttaucher erneut separat eine entsprechende Information.

 

Aqua-Jogging

 

Leider ist es uns nicht gelungen eine Ausweichmöglichkeit für das Aquajogging zu finden, die den Teilnehmern und auch unseren Übungsleitern gerecht wird. Aus diesem Grunde müssen wir leider mitteilen, dass das Aqua-Jogging beim TV Hude eine gesamte Hallenbadsaison ausfallen muss.

 

Selbstverständlich steht unser gesamtes Sportprogramm als Ersatz zur Verfügung. Diverse Gymnastik- und Fitnessgruppen in der Halle, sowie weitere Sportarten können zur Überbrückung als Ausweichmöglichkeit genutzt werden. Nahe liegend ist vor allem, die Ausweichmöglichkeiten der Schwimmabteilung zu nutzen. Hier ist nicht nur Leistungsschwimmen, sondern auch gemütliches Schwimmen möglich.

 

Sicherlich wird sich nicht Jeder dafür erwärmen können, eine komplette Bad-Saison auf eine andere Sportart umzusteigen. Für diese Personen hat der Vereinsvorstand eine Entschädigungs-Regelung beschlossen:

 

Für alle Aqua-Jogger, die nachweislich keine weiteren Angebote des Turnvereins nutzen, besteht die Möglichkeit einen formlosen Antrag (z. B. per Email an info@tvhude.de, oder telefonisch unter 04408 2379 zu unseren bekannten Geschäftszeiten) auf Gutschrift eines Halbjahres-Vereinsbeitrags* zu stellen. Die Gutschrift wird dem Mitgliedskonto gutgeschrieben und mit zukünftig zu zahlenden Beiträgen verrechnet. Die Vereinsmitgliedschaft in der ersten Jahreshälfte 2015 wäre dementsprechend faktisch kostenfrei. Wir hoffen mit diesem Entgegenkommen, Euch als Mitglied halten zu können.

 

Den Zusatzbeitrag für das Aqua-Jogging haben wir Euch in der letzten Woche bereits unaufgefordert zurück überwiesen. Die Gutschrift dürfte bereits auf Eurem Bankkonto eingegangen sein.

 

* Bei Familienbeiträgen ist eine anteilige Erstattung des Halbjahres-Beitrags vorgesehen.

[Übersicht der bisherigen Zeiten (wichtig für die neue Gruppeneinteilung)]

[Übersicht der neuen Ausweichzeiten und Kontaktdaten]

Foto zu Meldung: TV Hude beschließt umfassende Regelungen zur Überbrückung der Hallenbadschließung

Schwimmausbildung im TV Hude wird fortgesetzt

(17.09.2014)

Hiobsbotschaften, zum Thema Hallenbadschließung in Hude, gab es in der letzten Zeit genug. Schluss damit! Der TV Hude macht Nägel mit Köpfen und organisiert für seine Mitglieder nach und nach Ausweichmöglichkeiten.

 

Ganz besonders am Herzen liegt der Abteilungsleitung und dem Vereinsvorstand die Schwimmausbildung mit dem Ziel des Erwerbs der allgemeinen Schwimmfähigkeit (Bronze-Abzeichen). Die Warteliste ist jetzt schon lang. Es ist nicht hinzunehmen, dass diese aufgrund der vorübergehenden Hallenbadschließung in Hude, noch länger wird. Der TV Hude stellt sich in diesem Bereich auch seiner sozialen Verantwortung, und möchte die Schwimmausbildung trotz aller Widrigkeiten in unverminderter Form fortsetzen.

 

Nach dem Erwerb des Abzeichens, darf zudem nicht gleich wieder Schluss sein mit dem Schwimmen. Das Erlernte soll mit weiterem Schwimmtraining stabilisiert und vertieft werden.

 

Der TV Hude ist froh, entsprechende Ausweichzeiten in Ganderkesee bekommen zu haben. Montags stehen Nachmittagszeiten im Hallenbad Ganderkesee, donnerstags und freitags im Therapiezentrum Ganderkesee zur Verfügung. Eine genaue Auflistung der Zeiten und der Organisation der reorganisierten Schwimmausbildung ist dem PDF-Dokument im Anhang zu entnehmen.

 

"Alle Kinder, die ihre Schwimmausbildung bei uns bereits begonnen haben, können diese somit fortsetzen. Wir bitten alle Teilnehmer, um explizite Anmeldung zu einer der angebotenen Gruppen. Nur so können wir die Gruppen optimal füllen und auch bei der Bildung von Fahrgemeinschaften helfen" bittet Anke Mönning-Lüdeke um entsprechende Mithilfe der Eltern. Darüber hinaus wird laut Mönning-Lüdeke auch die Warteliste abgearbeitet. "Die nächsten 12 Interessenten wurden bereits schriftlich oder mündlich informiert. Bereits am Montag, den 22. September starten wir mit den neuen Schwimmkursen."

 

Felix Lingenau, Sportreferent des Vereins, zeigt sich begeistert: "Uns fällt ein riesiger Stein vom Herzen, dass wir in diesem Bereich unsere Arbeit uneingeschränkt fortsetzen können. Großer Dank gebührt in erster Linie Anke, die sich in den vergangenen Wochen die Finger wund telefoniert hat, bis es zu dieser tollen Lösung gekommen ist. Auch die Gemeinde Hude muss genannt werden. Wir wurden von der Gemeindeverwaltung sowohl in organisatorischer Hinsicht, als auch bei der Gestaltung der finanziellen Abwicklung hervorragend unterstützt."

[Trainingszeiten und Details zum Schwimmtraining für Anfänger (mit Bronze)]

[Details zur Schwimmausbildung inkl. Trainingszeiten, Kontaktdaten etc.]

Foto zu Meldung: Schwimmausbildung im TV Hude wird fortgesetzt

Jahreshauptversammlung: Sohn Sebastian beerbt Vater Peter im Vorstand

(21.03.2014)

Knapp zwei Stunden dauerte unsere Jahreshauptversammlung  am Do. 20.03.2014. Doch das Programm hatte es in sich:

 

Nach Klärung der Formalien ging es gleich mit einem Feuerwerk an Bildern und Eindrücken los. Der Rechenschaftsbericht des Vorstandes startete mit einer Präsentation von Christoph Roth zur Mitgliederkampagne und den durchgeführten Baumaßnahmen in 2013. Eindrucksvoll gelang es ihm das Konzept zur Mitgliedergewinnung zu erläutern. Doch nicht nur auf dem Papier hat es Erfolg. Seit Start der Mitgliederkampagne konnte die Mitgliederzahl nach jahrelangem Mitgliederrückgang erstmals wieder gesteigert werden. In der zweiten Jahreshälfte 2013 gelang es uns die Mitgliederzahl um knapp 50 zu steigern. In den ersten Monaten von 2014 setzt sich der Trend bislang sogar verstärkt fort - zum aktuellen Zeitpunkt ist der Mitgliederbestand erneut um rund 70 Personen angewachsen! Anschließend wurden die sportlichen Highlights der Abteilungen in einer "Sportschau" kurz und bündig dargestellt - was hängen blieb war vor allem die Vielfalt unseres Angebots - beim TV Hude findet jeder seinen Sport! Abgeschlossen wurde der Rechenschaftsbericht durch den Kassenbericht, den unser Steuerberater Andreas Otte prägnant darstellte und keine Fragen offen ließ. Ein kleiner Überschuss von knapp 8.000 Euro bei gleichzeitiger Verbesserung der Rücklagensituation tat sein Übriges für eine positive Stimmung. Auch die Kassenprüfer hatten nur lobende Worte für die Qualität der Buchführung übrig, so dass der Vorstand einstimmig entlastet wurde.

 

Unter dem Punkt Ehrungen folgte schon das nächste Highlight. Mit Hannelore Schmidt, Elfriede Strudthoff und Klaus Klammt wurden gleich drei verdiente Mitglieder des Vereins zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Laudatoren Anke Barghorn, Andrea Trabner, Marlies Pape und Werner Lingenau fanden die passenden Worte - die Versammlung entschied sich jeweils einstimmig zur Ernennung der Ehrenmitglieder. Gemeinsam bringen es unsere drei zurecht ausgezeichneten Triebfedern des Vereins auf gut 120 Jahre ununterbrochenes ehrenamtliches Engagement für den TV Hude! Vielen vielen Dank für eure sensationelle Arbeit!

 

Christoph Roth und Marlies Pape verfolgen wie im Hintergrund ihr 

Ex-Vorstands-Kollege Peter Zwiener seinem Sohn und Nachfolger die

Vorstandsmappe überreicht.

 

Anschließend hieß es Abschied nehmen: Drei jahre lang brachte sich Peter Zwiener in die Vorstandsarbeit des TV Hude ein und führte den Verein dabei unter anderem durch die intensive Umbruchphase nach der Ära Holsten, mit massiven Veränderungen in der Vorstands- und Mitarbeiterstruktur. Wie vor einem Jahr bei der Mitgliederversammlung angekündigt, sorgte Peter selbst für einen Nachfolger. Sein Vorschlag trage den selben Nachnamen, was ggf. vorhandene Umstellungsprobleme erleichtern sollte, scherzte er. Gemeint war sein eigener Sohn Sebastian, der seit Geburt Vereinsmitglied ist, als Kind diverse Sparten durchwanderte, bis er letztlich beim Handball hängen blieb und dieser Sparte bis heute als Betreuer der ersten Damen treu geblieben ist. Sebastian, der sich auf die Herausforderungen in der Vorstandsarbeit sehr freut, wurde einstimmig gewählt und mit einem Vorschuss-Applaus als neuer Vorstand herzlich aufgenommen.

 

Eher formalen Charakter hatte die Bestätigung der Abteilungsleiter und Beauftragen, sowie der Delegierten für die Hauptversammlungen diverser Verbände in denen der TV Hude Mitglied ist. Auch der Haushaltsplan 2014 wurde ohne große Nachfragen angenommen.

 

Zum Schluss stand mit zwei kleinen Änderungen der Satzung allerdings noch einmal ein wichtiger Punkt an. Während die Möglichkeit, künftig auch elektronisch dem Verein beitreten zu können, einstimmig geschaffen wurde, sorgte beim zweiten Änderungsantrag die Formulierung für kurze Diskussion. Eingeführt werden sollte die Möglichkeit zur Hauptversammlung auch per Zeitungs-Annonce einzuladen. Nachdem zwischenzeitlich alternative Formulierungen ins Spiel gebracht wurden, setzte sich letztlich der Vorschlag des Vorstands mit der erforderlichen 3/4-Mehrheit durch.

 

So konnte Marlies Pape die Sitzung kurz vor 22 Uhr schließen und damit die magische 2 Stunden-Grenze knapp unterschreiten.

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung: Sohn Sebastian beerbt Vater Peter im Vorstand

05./06.02.2014: Kinderfasching im TV Hude - Aktuelle Bilder

(05.02.2014)

Am Dienstag waren viele fließige Hände aktiv und schmückten den Festsaal für den heute startenden Kinderfasching des TV Hude. An dieser Stelle zeigen wir aktuelle Bilder, die einen kleinen Eindruck von unserer großen Faschings-Sause vermitteln sollen.

 

Auch Kurzentschlossene sind herzlich eingeladen noch vorbei zu schauen! Alle Details zur Veranstaltung sind dem Veranstlatungsplakat zu entnehmen (siehe News-Bild).

[Video der letzten Sekunden vom ersten Tag]

Foto zu Meldung: 05./06.02.2014: Kinderfasching im TV Hude - Aktuelle Bilder

TV Hude bietet Stelle im Bundesfreiwilligendienst "Ü27" mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit

(29.11.2013)

Freiwilligendienst im Sport erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Jedes Jahr melden sich auch beim TV Hude mehr und mehr Bewerber auf eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst oder im freiwilligen sozialen Jahr. Dabei handelt es sich um junge Menschen unter 27 Jahren, meist Schulabgänger, die sich bewerben und den Freiwilligendienst als Orientierungsjahr nutzen.

 

Nicht so bekannt ist hingegen die Möglichkeit, dass auch für Engagierte über 27 Jahren die Möglichkeit besteht einen Freiwilligendienst zu absolvieren. Dieser ist zudem wesentlich flexibler gestaltbar als der Freiwilligendienst unter 27 Jahren. So besteht die Möglichkeit die wöchentliche Zahl der Arbeitsstunden flexibel und individuell auf die Bedürfnisse des Freiwilligen anzupassen. Im Gegensatz zum Freiwilligendienst unter 27 Jahren ist es also nicht automatisch ein Fulltime-Job. Auch geringe Stundenzahlen sind möglich. Attraktiv ist auch die Möglichkeit diverse Fortbildungsmaßnahmen im Rahmen des Freiwilligendienstes kostenlos absolvieren zu können.  Eine besondere Zielgruppe dieser Form des Freiwilligendienstes sind Rentner und Frührentner, die noch genügend Energie und Power haben und eine neue Aufgabe für sich suchen.

 

Der TV Hude würde sich freuen, künftig nicht nur mit jungen Menschen im Freiwilligendienst zusammenarbeiten zu können, sondern auch von der Erfahrung reiferer Generationen profitieren zu können. Ganz speziell sucht der Verein derzeit nach einem Freiwilligen, der sich im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit engagieren möchte und im besten Fall über Vorerfahrung auf diesem Gebiet verfügt. Der Verein möchte auf diesem Wege die Betreuung der schreibenden Presse weiter verbessern und vor allem sein eigenes Angebot im Internet qualitativ und quantitativ aufwerten. Im Fokus steht dabei die neu gestaltete vereinseigene Homepage, sowie die Auftritte bei Facebook, Twitter, Google+ und eine verstärkte Videoberichterstattung über Youtube.

 

Interessenten melden sich bitte beim Sportreferenten des Vereins, Felix Lingenau unter 04408 808295 oder per Email unter lingenau@tvhude.de. Weitere Informationen zum Thema Freiwilligendienst im Sport gibt es unter www.fwd-sport.de

Foto zu Meldung: TV Hude bietet Stelle im Bundesfreiwilligendienst "Ü27" mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit

TV Hude goes Social Media

(05.09.2013)

Der TV Hude stellt sich den modernen Kommunikationsmedien und setzt seit September voll auf Web 2.0! Ab sofort gibt es offizielle Präsenzen des Vereins bei Facebook, Twitter, Google+ und Youtube.

 

Facebook:

Bei Facebook erscheinen alle Meldungen des Vereins, die auch auf der eigenen Homepage zu sehen sind. Zusätzlich gibt es kleine Zusatzmeldungen. Das Netzwerk ermöglicht zudem den direkten Austausch mit den Verantwortlichen des Vereins, das Kommentieren der Meldungen und nicht zuletzt die Interaktion zwischen den Besuchern der Seite. Das ermöglicht zum Beispiel auch allen Übungsleitern über die "Facebook-Zentrale" Informationen zum Beispiel über Ausfälle direkt an die Mitglieder weiter zu geben, ohne dass die Geschäftsstelle zwischengeschaltet werden muss.

 

Twitter:

Hier platziert der Verein Kurzmeldungen und kleine Bilder aus dem Vereinsalltag. Aber auch neue Angebote oder Kursausfälle werden hier verkündet. Über Hashtags können Informationen zu bestimmten Themengruppen leicht gefiltert werden.

 

Google+:

Die Kommunikationszentrale. Hier finden sich alle Geschehnisse um den TV Hude gebündelt wiedergegeben. Neuigkeiten, Meldungen, das Erscheinen neuer Videos, alles läuft bei google+ zusammen. Das Herz der Auftritte im Web 2.0! Über das Aufbauen von individuellen Kreisen ist eine gezielte Kommunikation mit einzelnen Zielgruppen möglich.

Über sogenannten Hangouts sind in Zukunft auch Live-Streams von Sportveranstaltungen des Vereins vorstellbar.

 

Youtube:

Das zu Hause von TV Hude TV! In den kommenden Wochen, Monaten und Jahren wollen wir vermehrt auch kleine Videos von den sportlichen Ereignissen im Verein über Youtube publizieren. Im Mittelpunkt sollen keine Hochglanzproduktionen stehen, sondern authentische "Re-Live" Mitschnitte sportlicher Höhepunkte, sowie kleine Interviews.

[Der TV Hude bei Facebook]

[Der TV Hude bei Twitter]

[Der TV Hude bei google+]

[Der TV Hude bei Youtube]

Foto zu Meldung: TV Hude goes Social Media