Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Grundsätze

Warum Grundsätze?

 

Auf welcher Basis wollen wir im TV Hude Tischtennis spielen? Nach welchen Grundsätzen wollen wir unsere Abteilung entwickeln? Die Grundsätze dienen uns als Leitschnur für die Ausübung und Weiterentwicklung des Tischtennissports im TV Hude. Sie gelten für die Abteilung insgesamt als auch für jedes einzelne Mitglied. Sie stellen eine Hilfe dar, wenn grundlegende Entscheidungen getroffen werden müssen. Sie dienen als Orientierung, wenn wir über neue Ziele oder Konzepte diskutieren. Im schlechtesten Fall bilden sie eine Grundlage für Sanktionierungen. Durch unsere Grundsätze erfahren Außenstehende, was uns im Tischtennis im TV Hude wichtig ist. Nach innen dienen sie der Selbstbindung. Sie ersetzen nicht spezifische Ziele oder Strategien. Übergeordnet gelten die Grundsätze des TV Hude und des DOSB. 

 

 

(1) Die Tischtennisabteilung ist eine Einheit

Der freizeitorientierte und der leistungsorientierte Tischtennissport im TV Hude haben die gleich hohe Bedeutung. Alle Spieler sind gleich wichtig. Alle Mannschaften sind gleich wichtig. Wir bilden zusammen eine Gemeinschaft. Die 1. Herren ist das sportliche Aushängeschild, besitzt aber keinen Sonderstatus.

(2) Der freizeit- und breitensportliche Bereich bildet die Basis

Jedes Mitglied soll nach seinem individuellem Bedürfnis und gewünschtem Aufwand Tischtennis im TV Hude betreiben können. Der freizeit- und breitensportliche Bereich bildet die Basis. Spieler aller Leistungsbereiche sind uns gleichermaßen willkommen. Dieses gilt auch für den Nicht-Punktspielbetrieb.

(3) Im leistungsorientierten Bereich sind wir ambitioniert

Der TV Hude strebt eine hohe sportliche Qualität an und will Heimat für leistungsorientierte Spieler sein. Für diese sollen besondere leistungsorientierte Angebote zur Verfügung stehen. Im Herrenbereich strebt der TV Hude an, zu den leistungsstärksten Tischtennisvereinen in Niedersachsen zu gehören. 

(4) Wir streben ein moderates Wachstum unserer Abteilung an

Wir möchten Menschen für den Tischtennissport und den TV Hude begeistern und gewinnen. Wir streben an, weiterhin zu den größeren Tischtennisvereinen in Niedersachsen zu gehören und verfolgen ein moderates Wachstum. In welchem Leistungsbereich das Wachstum stattfindet, ist nachrangig.  

(5) Wir sind eine Mitbestimmungsabteilung

Wir streben eine hohe Transparenz und Mitbestimmung in der Abteilung an. Neben dem gewählten Abteilungsvorstand werden wichtige Entscheidungen gemeinschaftlich getroffen. Über ein „Ratssystem“ entscheiden die Spieler selbst und gemeinschaftlich über Mannschaftsaufstellungen und Neuzugänge.

(6) Verlässlichkeit auf allen Ebenen

Die Tischtennisabteilung bietet verlässliche Rahmenbedingungen für seine Mitglieder. Sie ist verlässlich auch nach außen gegenüber anderen Vereinen und Partnern. Eine Verlässlichkeit wird auch von jedem Spieler gegenüber seinen Mannschaftskollegen über die Dauer einer Saison erwartet. 

(7) Fairness geht vor

Tischtennis ist allgemein als faire Sportart bekannt. Spannungssituationen in Punktspielen können nie vollends ausgeschlossen werden, aber wir streben ein freundschaftliches Verhältnis zu allen gegnerischen Mannschaften an. Für das Verhalten untereinander in der Abteilung ist Fairness selbstverständlich.  

(8) Jugend ist die Zukunft des Vereins

Die Gewinnung und spielerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist eine wesentliche Aufgabe der Abteilung und sichert deren Zukunftsfähigkeit. Eine besondere Herausforderung ist die Bindung und Integration der Jugendlichen beim Übergang in den Erwachsenenbereich.  

(9) Engagement für die Abteilung

Die Abteilung lebt von der aktiven Beteiligung seiner Mitglieder. Dazu gehört neben dem Sporttreiben die Übernahme kleinerer und größerer Aufgaben zugunsten der Abteilung. Neben der Tätigkeit des Vorstands sollen Aufgaben für den Spielbetrieb und darüber hinaus auf möglichst viele Schultern verteilt werden. 

(10) Wir wollen den Tischtennissport in Hude und darüber hinaus attraktiv machen

Wir wissen, dass Tischtennis eher eine Randsportart ist. Wir versuchen, insbesondere über die 1. HerrenMannschaft und spezielle Aktionen zur allgemeinen Attraktivitätssteigerung der Sportart beizutragen. Tischtennis soll in Hude eine besondere Bedeutung haben. Tischtennis soll Hude bekannt machen.

(11) Kontinuität und Wandel im Einklang

Wir setzen auf eine hohe Kontinuität und Verbundenheit der Spieler zum Verein. Das schließt Wandel und Fluktuation nicht aus. Da auch Abgänge unvermeidlich sind, sind wir stetig auf die Gewinnung neuer Spieler angewiesen. Wir sind offen und freuen uns über neue Mitglieder. 

(12) Es gibt keine bezahlten Spieler

Der TV Hude investiert in die Entwicklung von Spielern und in die Schaffung bestmöglicher Rahmenbedingungen anstatt in die direkte Entlohnung von Spielern. Da gute Rahmenbedingungen zusätzliches Geld kosten, werden Anstrengungen im Hinblick auf Sponsoring unternommen.

(13) Generationen übergreifendes Tischtennis

Tischtennis bietet im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten die Möglichkeit einer Generationen übergreifenden Sportausübung. Diese Chance nutzen wir im Training und im Punktspielbetrieb. Die Zusammensetzung der Mannschaften erfolgt altersunabhängig

(14) Positiver Auftritt nach außen und aktive Öffentlichkeitsarbeit

Nach außen soll der Tischtennissport im TV Hude über eine aktive Öffentlichkeitsarbeit positiv und regelmäßig wahrgenommen werden, vorwiegend über Presse und Internet. Zu einem positiven Auftritt nach außen gehört auch ein angemessenes Verhalten jeder Mannschaft und jedes einzelnen Spielers.