Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Kantersieg bei Verfolger Stenum bringt Herbstmeisterschaft!

02.12.2017

"Die Chancen stehen 50:50, aber Hude ist gefühlt der Favorit", so äußerte sich Stenum Trainer Dennis Stelljes im Vorfeld des "Endspiels" um die Bezirksliga-Herbstmeisterschaft bei den Jungen im Delmenhorster Kurier. "Mit dem zweiten Teil seiner Aussagen hatte Dennis eindeutig Recht", konnte sich Hude Trainer Felix nach dem Spiel eine kleine Spitze dann nicht verkneifen.

 

Doch die Helden des Spiels standen weit entfernt von der Trainerbank an den Spieltischen! Bis zum Zwischenstand von 2:2 verlief noch alles wie erwartet. Es schien ein enges Spiel zu werden. Doch dann schlug die Stunde des TV Hude. Mit 4:0 Punkten in Folge, die in dieser Reihenfolge Keno, Joke, Tom und Pascal einfuhren, konnten unsere Jungs vorentscheidend davon ziehen.

 

Den Anfang machte Keno. "Seine bislang beste Saisonleistung" lobte Trainer Felix schon während das Spiel noch lief. Selten hat man unseren "Allrounder" so konzentriert und Zielstrebig erlebt. Der 3:0-Erfolg gegen einen an diesem Tag eigentlich durchaus starken Moritz Gediga war ein echtes Ausrufezeichen und wichtiges Break! Joke legte mit einer sehr souveränen Vorstellung gegen Peter Höfer nach und ließ bei seinem Gegenüber nie Zweifel über dessen Niederlage aufkommen. Psychologisch wichtig diese Demonstration und ein Nackenschlag für Stenum, von dem sich die Gastgeber nicht gleich erholen konnten.

 

Tom, mit einer 14:2 Bilanz DER Erfolgsgarant der Hinserie, hatte die letzten Spiele gegen Stenum Spitzenspieler Felix Hellhoff eigentlich alle gewonnen, doch letztgenannter machte es Tom heute sehr schwer. Er platzierte schlau, fischte gut und zwang Tom immer wieder zu Fehlern. Doch unser "Abwehr-Killer" fand auch immer wieder taktische Mittel um zu punkten. Ein echtes Spitzenspiel auf hohem Niveau, welches folgerichtig in den Entscheidungssatz ging, in welchem Tom das Momentum auf seiner Seite hatte. Erneut ein wichtiges Ausrufezeichen. Auch dieses Mal wurde das Ganze von einem weiteren deutlichen Huder Erfolg veredelt. Pascal zeigte sich im Vergleich zur Vorwoche deutlich verbessert und vor allem konzentrierter. Gegen Bastian Rang agierte Pascal extrem clever und vor allem am Satzende abgebrüht. Ein verdienter 3:0 Erfolg war die Folge und ein beruhigender 6:2 Zwischenstand!

 

In der Folge konnte ein fehlerlos spielender Moritz Gediga gegen Joke zwar noch auf 3:6 verkürzen, doch evtl. nun aufkeimende Stenumer Hoffnungen wurden direkt wieder erstickt. Denn Keno und Tom ließen nichts mehr anbrennen und gewannen ihre Spiele gegen Peter Höfer und Moritz Gediga jeweils mit 3:1 Sätzen und machten so den Deckel drauf.

 

Am Ende ein etwas zu hoch ausgefallener 8:3 Kantersieg für den neuen Herbstmeister aus Hude! Stark!