Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

AGIL Wandertag: 70 Teilnehmer erleben trotz nächtlicher Gewitter einen runden Wandertag

28.04.2014

Mehrfach war Felix Lingenau in der Nacht auf Sonntag den 27. April, die Nacht vorm AGIL Wandertag 2014, aufgewacht. Wüste Gewitter zogen über Hude und sorgten für eine schlaflose Nacht beim Sportreferenten des Vereins. Als mitverantwortlicher Organisator des AGIL Wandertages sah er die Veranstaltung vor seinem geistigen Auge schon sprichwörtlich ins Wasser fallen.

 

Doch es kam anders. Pünktlich zum Frühstücksempfang ab 9 Uhr hörte es auf zu regnen. Nach und nach klarte der Himmel auf. Als um 10 Uhr die Wanderungen starteten war es herrliches Wanderwetter, welches bis zum Ende anhielt!

 

Dennoch wirkte sich die regnerische Gewitternacht aus. Viele Wanderfreude, insbesondere die nicht in Hude wohnenden, hatten aufgrund der ungewissen Wetterlage die Anreise kurzfristig gecancelt. "Bei gutem Wetter schon im Vorlauf wären wir sicherlich locker über die 100-Teilnehmer-Grenze gekommen", trauerte auch Hauptorganisator Dieter Holsten etwas der verpassten Chance nach. Doch letztlich überwog für ihn der positive Veranstaltungsverlauf: "In Anbetracht der Umstände ist es beachtlich, dass immerhin noch 70 Wanderfreunde dabei waren. Und die haben ihre Teilnahme nicht bereut. Das Wetter schlug rechtzeitig um, die Wanderungen kamen bei den Teilnehmern gut an, genauso wie das tolle Rahmenprogramm. Herauszuheben ist hier sicherlich die hervorragende Bewirtung durch den Handball-Förderverein und der eingesetzte Pendelbus. Hier haben sich mehrere Teilnehmer mir gegenüber sehr positiv geäußert."

 

Fotoserien zu der Meldung


AGIL Wandertag 2014 (28.04.2014)