Link verschicken   Drucken
 

TT-Bezirksoberliga: Abschlussdoppel? Läuft!

06.11.2018

Am Sonntag musste die 3. Herren schon wieder Tischtennis spielen, und dieses Mal gegen Wildeshausen.
Nachdem das Spiel gestern knappe 5 Stunden gedauert hat, hätte man sich heute auf ein schnelles Ende gefreut.

In den Doppeln erhofften wir uns heute ein wenig mehr als sonst, Wildeshausen insgesamt steht in ihren Doppeln selber sehr schlecht da, und so waren wir hier schon heiß, punkte zu holen, die eventuell ein schnelleres Ende einläuten könnten.
Natürlich war allen bewusst, auch Wildeshausen ist ein Gegner der zurzeit zwar unten drin steht, aber in dieser Liga hat das einfach nichts zu sagen, wir müssen fighten und alles geben!

Gesagt getan, Start in die Doppel.
Lediglich, mal wieder, Alehu und Cedric hatten gegen das einser Doppel der Gäste nichts zu melden.
Die Julians konnten sich recht souverän mit 3:1 durchsetzen und auch Pepe und Tom gewinnen ihr erstes Doppel.
Zwar mehr schlecht als recht aber mit ordentlichem Kampfgeist konnten die beiden sich in fünf Sätzen durchsetzen.

Also ein ungewohnt guter Start für uns.
Dafür folgt das Versagen der Meißner Brüder.

Beide scheinen irgendwie noch nicht so richtig verstanden zu haben, dass heute Tischtennis gespielt wird.
Julian kann gegen Rüdebusch irgendwie nicht ins Spiel finden und muss sich in knappen aber auch einfach verdienten Sätzen mit 1:3 geschlagen geben.
Cedric kommt gegen Grützmachers Aufschläge gar nicht ins Spiel und kann kaum einen Punkt holen, wenn er keinen eigenen Aufschlag hat. Dann ist halt auch schwer, nahezu unmöglich. Hier reden wir von einem klaren 0:3.

Ebenso entspannt und überraschend konnte Pepe hingegen bei Scherf kaum etwas falsch machen.
Das Spiel gefiel Pepe ganz gut und so konnte hier in entspannten 3 Sätzen ein wichtiger Punkt geholt werden um auch dran zu bleiben!

Golli muss sich gegen Helmut Rang durchsetzen.
Durchaus eine Aufgabe und kein Selbstläufer, aber welches Spiel in dieser Liga ist schon ein Selbstläufer??
Golli spielt konzentriert und überzeugend, im Gegenzug macht Rang viele Fehler und so kann Golli bei 3:1 sicher und zu jeder Zeit kontrolliert eintüten.

Tom hingegen darf unten gegen Helmuts Sohn, Fabian Rang, ran.
Also ran an den Rang!
Im ersten Satz mit Anlaufschwierigkeiten berappelt Tom sich aber ganz schnell und kommt ins Spiel rein, führt sogar in Sätzen 2:1 um am Ende doch in den fünften zu gehen.
Zuvor schon ein spannendes und gutes Spiel mit schönen Ballwechseln und durchaus geladener Spannung. Nun im fünften muss es eine Entscheidung geben.  Die beiden wollten uns das aber nicht so leicht machen und gehen in die Verlängerung. Hier läuft es ein wenig schlechter für uns und am Ende hat Tom leider nicht die Nase vorn.

Alehu hingegen ungewohnt entspannt gegen Hakemann mit einem zu keiner Zeit gefährdeten 3:0.
Überraschend, dass bei Alehu mal ein Spiel ohne Kampf geht. Dennoch eine konzentrierte Leistung.

In der zweiten Runde wollten die Meißners ihren Misserfolg wieder ausbügeln.
Gesagt getan.
Julian liegt erst hoch gegen Grützmacher zurück und muss sich nach 0:2 Sätzen zurückkämpfen.
Erfolgreich, wie ich betonen möchte. Er kann sich durch den dritten Satz retten um die Nachfolgenden durch starke Leistung zu bestimmen. Hier hat Julian bei 11:5 im fünften die Hosen an.

Cedric nebenan spielt gegen Rüdebusch, kann sich irgendwie sichtlich nicht motivieren.
Er verliert 2 Sätze denkbar hoch, gewinnt aber zwischendurch auch 2. Komisches Spiel.
Nun sollte es in den fünften gehen.
Cedric scheint so langsam Feuer gefangen zu haben und spielt gar nicht mal so schlecht, Rüdebusch hält aber auch gut dagegen.
In einem unfassbar spannenden Match kann Cedric bei 16:14 im fünften Satz einen Punkt für uns holen.

Damit liegt der TV Hude auf einmal 7:4 vorne! Geht heute!

In der Mitte muss Pepe gegen Helmut Rang ein wenig durchatmen. Also hätte er gemusst.
Pepe lässt sich durch die Bank der Gäste aus der Ruhe bringen und kommt irgendwie auch nicht wieder zurück ins Spiel. Hier muss Pepe bei 1:3 gratulieren. KLASSE PEPE, KLASSE!!!

Golli nun gegen Scherf. Ein schönes Spiel mit guten Rallys und davon hatten wir heute ja noch nicht genug! Man könnte hier nicht sagen, dass einer klar dominierend agiert. Dementsprechend geht es auch hier mal wieder in den fünften Satz und um die Wurst.
Zu Beginn sieht es noch ganz ordentlich aus für Golli, doch insgesamt kommt einfach zu wenig und so muss er bei 8:11 die Hand geben.

Wildeshausen verkürzt somit auf 7:6. Das wird also doch noch richtig eng, nicht nur eng, sondern richtig eng!

Unten könnten es nun Alehu und Tom richten.
Tom scheint der Druck gut zu tun, zugegeben, der erste Satz geht in die Hand seines Gegner, doch danach spielt er gegen Hakemann einen guten Stiefel runter, und hat zu jeder Zeit die Fäden in der Hand. Ein solides 3:1 ist hier das Ergebnis.

Alehu könnte es nun richten. Natürlich muss Alehu in diesem Spiel gegen Rang ein knappes 5 Satz Spiel daraus machen.
Rang spielt heute sehr gut gegen Alehus Noppen und irgendwie findet Alehu nicht das richtige Rezept um Rang die Suppe zu versalzen.
Hier steht im Ergebnis leider ein 2:3.

Schade! Also mal wieder ins Abschlussdoppel.

Die beiden Julians stehen vor einer schwierigen Aufgabe: Grützmacher und Scherf.
Alleine der erste Satz dauerte 10 Minuten was bei einem Ergebnis von 16:18 wenig überraschend ist. Leider geht der Satz nicht zu uns, sondern an die Gäste. Dennoch war hier von Anfang an volle Konzentration und volle Power im Spiel angekommen.
in den Nachfolgenden Sätzen geht es zunächst abwechselnd mit dem Siegen der Sätze. Die Julians greifen aus allen Lagen an, und treffen auch die größten Teile dessen, was die beiden überhaupt erst in den fünften Satz geführt hat! Andernfalls hätte es schlecht ausgesehen.
Nun im letzten Satz konnte man eine mehr als überragende Leistung unserer Julians sehen.
Grützmacher und Scherf konnten nur zuschauen und mussten auf die Fehler der Julians warten.
Zu unserem Glück machten diese kaum welche und konnten so das Spiel für uns nach Hause bringen.

Ein erneuter Sieg für unser Abschlussdoppel.
Damit haben die beiden Julians bisher das vierte Mal Abschlussdoppel gespielt und stehen bisher 9:0 in ihrer Doppelbilanz.
Schön dass man sich auf die beiden verlassen kann. Dann brauchen wir uns in Zukunft beim Abschlussdoppel gar keine Gedanken mehr machen ;)

 

Hinzu kommt, dass wir durch diesen überragenden zweiten Sieg am Wochenende den Sprung an die Tabellenspitze geschafft haben.
So waren wir vor dem Spiel am Samstag nur mit dem Ziel aus dem Keller raus, und nach Sonntag stehen wir auf einmal ganz oben. Verrückte Liga, die alles ermöglicht. Wir sind froh und wollen jetzt natürlich nach Möglichkeit den Platz halten.


Ein Dankeschön, an alle die zum Unterstützen und anfeuern da waren, ich denke euch wurde gut was geboten!
Merke: Punktspiele der dritten Herren zugucken lohnt sich, das nächste Heimspiel findet am
23.11. um 20:00 Uhr in der Hölle gegen Laxten statt! Über Unterstützung freuen wir uns immer.

 
Kontakt
 

Tv Hude von 1895 e.V.
Vielstedter Kirchweg 13
27798 Hude

 

Tel:    044 08 / 237 9
Fax:    044 08 / 808 296

 
 
Social Media
 

 

Neu: Die TV Hude APP

kostenfrei für Android und iOS

 

TVH-APP

 

 

Folge uns auch bei...

 

Besuche unsere Facbook-Seite!

Folge uns bei Twitter!

 

Stöbere in unseren Videos!