Link verschicken   Drucken
 

TT-Bezirksoberliga: 3. Herren schafft Sprung aus dem Keller

06.11.2018

Am vergangenen Wochenende hatte die 3. Herren des TV Hude wieder ein Doppelwochenende.
So waren die Jungs am Samstag zu Gast beim BV Essen und am Sonntag sollte es Heim gegen den VFL Wildeshausen gehen.

Ein Wochenende an dem sich die Weichen für unsere Jungs stellen sollten..
Vorab war allen klar, dass dies ein verdammt hartes Wochenende wird. 2 Gegner die durchaus machbar sind, aber nur wenn alle 100% geben.

Einigkeit herrschte darüber, dass 3 Punkte ein riesen Erfolg wären.
So starteten unsere Jungs hochmotiviert in das Samstagsspiel in Essen.

Cedric und Alehu waren ebenso Chancenlos wie Pepe und Tom in den Doppeln. Hier unterliegen beide Parteien ganz klar und ohne sichtliche Gegenwehr.
Lediglich die beiden Julians können sich bereits hier in harten und starken Ballwechseln durchsetzen und holen zumindest wieder einen Punkt aus unseren Doppeln. Im fünften Satz fiel die Entscheidung eines Spieles, dass zu jeder Zeit auf der Kippe stand.

In gewohnter Manier starteten die TV Huder also mit einem 1:2 Rückstand in die erste Einzelrunde.
Cedric dominiert Garwels die ersten 4 Sätze lang eindeutig. Kann die 2:0 Führung aber irgendwie nicht ganz nach Hause schaukeln. Die Sätze sind eh schon knapp genug und so vergibt er auch den ein oder anderen Matchball. Im fünften Satz trifft Manny auf einmal alles und Cedric muss bei 11:3 im fünften gratulieren. Der erste Satz in dem er Chancenlos da steht, ist leider der fünfte gewesen.

Julian am Nebentisch gegen Hackmann.
Nicht wirklich angespannt und schwer scheint das Spiel zu sein, Julian hat zu jeder Zeit alles im Griff und bringt konzentriert ein sicheren 3:1 Sieg zu unseren Gunsten.
Hier gibt es schöne Rallys, die man sich durchaus mal anschauen kann, zu unserem Vergnügen hat Julian dabei die Nase vorn.

In der Mitte muss Golli gegen Engelmann ran. Gegen die eingeflogenen Rückhandblockaden von Engelmann hat Golli heute riesen Probleme und kann lediglich nach einem 0:2 Rückstand auf 1:2 Verkürzen, um sich am Ende doch dem Erfahrenen Gegner geschlagen zu geben. Heute hat das nicht gereicht.

Pepe tritt gegen den anderen Garwels dieser Mannschaft an und verliert lediglich einen Satz. Die restliche Partie spielt Pepe einen konzentrierten und guten Stiefel. Es wird langsam wieder besser mit seiner Abwehr, und so hat er relativ wenig Probleme mit 3:1 für uns zu punkten.

Alehu tut sich gegen Tegeler auch mehr als schwer und arbeitet für jeden Ball in einem Spiel, das nicht schön aber selten ist. So kann man das ausdrücken. Zum Zuschauen war nicht viel dabei, lediglich bewundernswert war der Biss, den Alehu hier an den Tag legte um sich am Ende eben auch aus fünf Sätzen als Sieger zu präsentieren.

Tom ging gegen van Deest in die vollen, konnte den ersten Satz haushoch gewinnen.
Doch van Deest stellte sich sehr gut auf Toms Spiel ein und konnte nun ekelhafte Bälle spielen, für die Tom kein Gegenmittel fand. Hinten kackt leider die Ente und Tom muss bei 1:3 einsehen, auch ein krummes Spiel führt zum Erfolg.

In der zweiten Runde dominieren die Meißners oben ihre Gegner.
Julian hat mit Garwels null Probleme und schickt ihn mit einem klaren 3:0 wieder auf die Bank.

Cedric am Nebentisch kann das Spiel am Ende zwar auch mit 3:0 gewinnen muss aber jeden Satz Vollgas geben und entscheidet 2/3 auch erst in der Verlängerung für sich. Ein schönes Spiel mit gutem Ende für uns.

Pepe muss sich gegen Engelmann erst mal wieder darüber im klaren werden, dass eben nicht jeder Angriff spielt.
Engelmann scheint vernichtend mit 2:0 und vielen Punkten zu führen, als Pepe sich fokussieren kann und damit die Wende einleitet. In einem mehr als abscheulichen Spiel kommt Pepe noch in den fünften Satz und hat hier bei 11:7 die Nase vorn. Ein weiterer wichtiger Punkt für uns an diesem Tag.

Golli spielt in der zweiten Runde gegen Garwels. Ein Schlagabtausch wie er im Buche steht.
Insbesondere der fünfte Satz war mehr als spannend und zu jeder Zeit hatte jeder mal die Nase vorn und dann wieder nicht.
Bereits in der Verlängerung macht Golli den Ewert: Einen Fehlaufschlag. Dadurch bringt er sich leicht in den Rückstand und zerrt davon noch nach. Am Ende steht es 13:15. Leider nicht für uns.

Tom und Alehu waren noch über. 2 Punkte brauchen wir noch für einen Sieg.
Könnte klappen.

Tom zunächst gegen Tegeler. Zu Beginn des Matches kann Tom noch gegenhalten und macht seine Sache nicht so schlecht. Leider scheint Tegeler immer stärker zu werden, während Tom eher abbaut.
Ein bitteres aber gerechtfertigtes 0:3.

Alehu hingegen muss wieder volle Pulle fighten, und zwar von Anfang an.
Das Spiel von van Deest ist sehr speziell und kräftezehrend. Das musste auch Alehu wieder einmal feststellen.

Wieder geht ein Spiel in den fünften Satz. Alehu spielt heute schon das zweite Mal in fünf.
Das erste mal ging noch gut, sollte für das zweite Spiel die Kraft auch noch reichen? Zumal das Spiel mehr als anstrengend war.
Alehu kann sich aber irgendwie behaupten und legt in den letzten beiden Sätzen einen Sprint hin, kann jeweils mit 2 Punkten unterschied den Satz nach Hause bringen, so auch den fünften. Führung für uns!

Mit einem Stand von 8:7 geht es für uns ins Abschlussdoppel.
Die beiden Julians gegen Hackmann und van Deest.
Nachdem die ersten Bälle etwas hitzig waren aufgrund geringfügiger Aufschlagdiskussionen und der erste Satz verloren war, konnte neu gestartet werden.
Die beiden Julians greifen super an und treffen fast alles. Das was nicht getroffen wird ist aber verschmerzlich.
Im vierten Satz knicken unsere Jungs nochmal ein, sodass es dann in den fünften geht.
Ein Entscheidungssatz wie er im Buche steht.
Es geht für uns um Sieg oder Unentschieden.
Die beiden Julians sind mehr als souverän und können den letzten Satz locker mit 11:4 nach Hause bringen.

Bei einem Satzverhältnis von 33:33 und Bällen von 620:607 waren wir mit dem Ergebnis von 9:7 durchaus effektiv!

Damit haben wir schon mal 2 Punkte an diesem Wochenende geholt und sind mehr als zufrieden mit dieser Leistung.
Damit sind wir unten schonmal raus, mal schauen was morgen noch geht.

 
Kontakt
 

Tv Hude von 1895 e.V.
Vielstedter Kirchweg 13
27798 Hude

 

Tel:    044 08 / 237 9
Fax:    044 08 / 808 296

 
 
Social Media
 

 

Neu: Die TV Hude APP

kostenfrei für Android und iOS

 

TVH-APP

 

 

Folge uns auch bei...

 

Besuche unsere Facbook-Seite!

Folge uns bei Twitter!

 

Stöbere in unseren Videos!