Link verschicken   Drucken
 

Aus der Traum: Tischtennisspieler verpassen Relegation zur Oberliga

08.04.2019

Im Grunde war es wahrscheinlich, dass dieser Punkt irgendwann im Saisonverlauf kommen würde. Zu oft schon hatten wir unserem Verletzungspech Tribut zollen müssen und dann am Ende dank toller Ersatzspieler doch noch knapp gewonnen. So war es bis zum letzten Spieltag für uns möglich die Aufstiegsrelegation zur Oberliga zu erreichen. Im Grunde eine kleine Sensation wenn man bedenkt, wie viel Ersatzgestellungen bis dahin notwendig waren.

 

Doch ausgerechnet im letzten Saisonspiel reichte die Kraft dann nicht mehr aus. Nachdem wir in der Vorwoche auch noch unseren Gerry (Gerrit Meyer) aufgrund von starken Rückenproblemen (beide Iliosakralgelenke ausgerenkt) verloren hatten, mussten wir am Samstag bei der TSG Dissen mit 4 (!) Ersatzleuten aus der zweiten Herren ran. Diese hatte zudem noch am Vortag gespielt und eine bittere 7:9 Pleite zu verkraften. Es ist schon Wahnsinn, wie die Spieler der Zweiten sich in dieser Saison für uns aufgerieben haben. Vor allem Finn (Oestmann) und Marco (Stüber), die gerade in den letzten Wochenenden immer auf 2-3 Spiele kamen. Unfassbar und vielen Dank dafür!

 

So kam es wie es kommen musste. Die erneuten notwendigen Doppelumstellungen fruchteten nicht. Ein 1:2 Start im Doppel ist immer schon der erste Nackenschlag. Oben wie geplant 2 für uns, Mitte 1:1 (starker Finn), bis dahin alles gut. Selbst unten 0:2 war irgendwie noch zu verkraften, so dass wir bei 4:5 zur "Halbzeit" noch guter Hoffnung waren. Doch oben dann der zweite Nackenschlag. Unerwartet musste Flo dem stark aufspielenden Lutz Heitz gratulieren. Bei 5:6 war nun klar, jetzt durfte maximal noch ein Spiel verloren gehen. Mit diesem Druck kam Finn leider nicht zurecht. Marco war anzumerken, dass er in den letzten Wochen einfach zu viel gespielt, zu viel gearbeitet und viel zu wenig geschlafen hatte. Auch sein zweites Einzel ging verloren uns somit stand es 5:8 -> Aus und vorbei der Traum von der Oberliga, denn Lunestedt hatte kurz zuvor sein letztes Saisonspiel mit 9:1 gegen Jever 2 gewonnen und war damit an uns vorbei gezogen.

 

Stark, dass Bata (Christopher Imig) und Didi (Dietmar Scherf) dennoch ihre Einzel noch gewinnen konnten. Im Abschlussdoppel schafften es Florian und Felix hingegen nicht, in Kenntnis des oben genannten Ergebnisses, die Spannung aufrecht zu erhalten. Mit wenig Gegenwehr gaben sie das Spiel ab, so dass am Ende sogar eine 7:9 Niederlage bei den Heimstarken Dissensen zu Buche stand.

 

Vor allem für unsere jungen Leute ist das heute ein unschöner Tag. Gerne hätten wir ihnen ermöglichst in der kommenden Saison in der Oberliga den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Auch für potentielle Neuzugänge ist die Oberliga immer ein sehr gutes Argument, welches nun weg fällt. Aber die Welt geht nicht unter. Auch in der Verbandsliga sind bei uns alle noch gefordert und können sich verbessern. So steht das Saisonziel für die kommende Saison immerhin schon fest. Und das ist ganz klar die Verbandsligameisterschaft.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Aus der Traum: Tischtennisspieler verpassen Relegation zur Oberliga

Kontakt
 

Tv Hude von 1895 e.V.
Vielstedter Kirchweg 13
27798 Hude

 

Tel:    044 08 / 237 9
Fax:    044 08 / 808 296

 
 
Social Media
 

 

Neu: Die TV Hude APP

kostenfrei für Android und iOS

 

TVH-APP

 

 

Folge uns auch bei...

 

Besuche unsere Facbook-Seite!

Folge uns bei Twitter!

 

Stöbere in unseren Videos!