Link verschicken   Drucken
 

TT-Verbandsliga: 1. Herren bezahlt Sieg in Oesede teuer

18.11.2018

Nach dem Erfolg in Hittfeld stand am nächsten Tag die nächste Busfahrt an. Diesmal ging es nach Georgsmarienhütte zum Tabellenletzten SF Oesede 2. Für die verhinderten Ryan, Christopher und Alex war erneut Klaus und diesmal noch Finn am Start. Danke an die nimmermüden Ersatzleute aus der Zweiten an dieser Stelle!

 

Schon beim Einspielen wurde klar: Florian und Marc hatten den Einsatz in Hittfeld nicht wirklich gut verkraftet. Beide gingen stark angeschlagen in ihre Partien. Marc musste dann auch schon im ersten Satz des Doppel 3 aufgeben. Sein Knöchel und seine Bänder machten nicht mehr mit. Wie gut, dass ausgerechnet heute erstmals beide anderen Doppel stachen. Trotz der kampflosen Niederlage von Marc und Jonas hieß es somit erstmals in dieser Saison Führung nach den Doppeln für uns.

 

In den Einzeln holten wir dann 7:4 Siege und gewannen letztlich sich mit 9:5, aber wie ging das eigentlich? Denn von den 7 Einzeln kamen gleich 3 von unseren Verletzten Florian und Marc. Erneut konnte Florian mit seiner "Hoch-Reinspielen-Technik" ein Einzel gewinnen, bevor er nach einem versuchten Vorhand-Topspin im zweiten Einzel endgültig seinen Rücken zerstörte und aufgeben musste. Doch was war eigentlich mit Marc? Er konnte definitiv gar nicht mehr laufen. Direkt Abschwenken wollte er aber nicht und versuchte es. Es stand aber fest, sobald er merken würde, dass es aussichtslos ist würde er aufhören. Im Grunde rechneten alle nach 3 Ballwechseln damit. Aber stattdessen spielte Marc einfach "Serve and Volley". Das kann natürlich auch niemand so gut wie er. Dennoch: Wie kann es sein, das wirklich jeder Ball des Gegners in Tischmitte landet, so dass Marc auch ohne Beine jeden Ball durchladen kann? Seine beiden Punkte waren überlebenswichtig in diesem Spiel. Felix, Jonas, Finn und Klaus holten mit je einem Einzelsieg die restlichen Punkte.

 

Gewonnen beim Tabellenletzten. Aber zu welchem Preis? Florian und Marc werden beide definitiv einige Wochen ausfallen. Wir können nur die Daumen drücken, dass die in absehbarer Zeit wieder fit werden. Auf jeden Fall sollten beide ihre Blessuren nun einmal pflegen und nicht zu früh wieder einsteigen. So wie in den letzten Wochen geht es dauerhaft nicht weiter. So viel dürfte nun endgültig klar geworden sein.

 

Foto: Einer den wenigen verbliebenen Gesunden der Mannschaft: Jonas Schrader

Kontakt
 

Tv Hude von 1895 e.V.
Vielstedter Kirchweg 13
27798 Hude

 

Tel:    044 08 / 237 9
Fax:    044 08 / 808 296

 
 
Social Media
 

 

Neu: Die TV Hude APP

kostenfrei für Android und iOS

 

TVH-APP

 

 

Folge uns auch bei...

 

Besuche unsere Facbook-Seite!

Folge uns bei Twitter!

 

Stöbere in unseren Videos!