Link verschicken   Drucken
 

Auswärtsniederlagen zum Saisonabschluss

17.04.2018

Quelle: www.nwz-online.de

 

Mit Auswärtsniederlagen haben die höherklassigen Tischtennisteams des TV Hude die Saison in der Ober- und Verbandsliga beendet.

 

• Oberliga

 

Mit dem letzten Ballwechsel in der Oberliga hat der TV Hude die Spielzeit auch frühzeitig zu den Akten gelegt. Mit der 4:9-Pleite beim TSV Algesdorf fiel am Samstagabend der Vorhang für das Schlusslicht – mit 3:33 Punkten geht die Serie des Turnvereins in die Statistik ein. In der kommenden Spielzeit beginnt für die Huder in der Verbandsliga der Neuanfang.

 

Und die Voraussetzungen für eine starke Saison 2018/19 sind offenbar schon jetzt gegeben, wie Hudes „Leitwolf“ Felix Lingenau nach dem Liga-Finale verkündete. „Bis auf Pierre Barghorn bleiben alle Spieler an Bord. Auch Ryan Farrell wird in Hude bleiben, das steht inzwischen fest.“ Das heißt, fünf der sechs Oberligaakteure – darunter der irische Topspieler Farrell – schlagen auch weiterhin im Klosterort auf. Linkshänder Barghorn wechselt wie bereits berichtet zum Elsflether TB.

 

Ohne den beruflich verhinderten Barghorn, dafür mit Ersatzmann Marc Engels, machte sich der Huder Tross auf den Weg nach Algesdorf im Landkreis Schaumburg. Gegen den Tabellensechsten war zunächst jede Menge Sand im Getriebe: Die Doppel liefen komplett an den Gästen vorbei, so dass es mit einem 0:3-Rückstand in die Einzel ging. Dort zeigten die Huder aber, dass sie kein Kanonenfutter sind, und kamen durch Siege von Ryan Farrell, Florian Henke, Felix Lingenau sowie Jonas Schrader zu den vier Punktgewinnen.

 

„Die Doppel waren schlecht, das muss man so sagen. Insgesamt macht es uns aber glücklich, dass wir uns gut präsentiert haben, auch wenn es – wie auch öfter in der Rückserie – im unteren Paarkreuz zu wenig war“, lautete Lingenaus Fazit.

 

Einzelbilanzen TV Hude (Rückrunde): Ryan Farrell 5:11, Florian Henke 5:11, Felix Lingenau 9:7, Jonas Schrader 2:13, Pierre Barghorn 1:6, Finn Oestmann 2:8

 

• Verbandsliga

 

Die Zweitvertretung des TV Hude hat auch das letzte Spiel der Saison verloren. Beim Tabellenvorletzten TuS Sande unterlag das nicht in Bestbesetzung angetretene Landkreis-Sextett mit 5:9 und steigt als Neunter gemeinsam mit Sande in die Landesliga ab.

 

Ohne Spitzenspieler Marc Engels, der bereits am Samstag in der Oberliga für die erste Mannschaft im Einsatz war, sowie Christopher Imig, dafür mit Cedric Meißner und Holger Lebedinzew, begann die Vertretung aus dem Klosterort verheißungsvoll. Nach den Eingangsdoppeln stand eine 2:1-Führung zu Buche, doch nach der ersten Einzelrunde machte sich angesichts des 3:6-Rückstands bereits Ernüchterung breit. Lediglich Alex Hilfer setzte sich glatt in drei Durchgängen gegen Hendrik Biele durch, alle weiteren Partien entschieden die Gastgeber zu ihren Gunsten.

 

Trotz des Spiels um die „Goldene Ananas“ – es stand für beide Mannschaften bereits im Vorfeld der Abstieg fest – hängten sich die Huder noch einmal rein. Im oberen Paarkreuz siegte Marco Stüber im Duell der Topspieler gegen Henning Hartmann und der aufgerückte Dietmar Scherf gegen Oliver Lindner. Sie verkürzten auf 5:6. Damit war das Pulver der Gäste jedoch verschossen.

 

Einzelbilanzen TV Hude II (Rückrunde): Marc Engels 9:9, Marco Stüber 11:8, Christopher Imig 3:10, Dietmar Scherf 5:10, Alexander Hilfer 8:5, Guiseppe Castiglione 3:10

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Auswärtsniederlagen zum Saisonabschluss

Kontakt
 

Tv Hude von 1895 e.V.
Vielstedter Kirchweg 13
27798 Hude

 

Tel:    044 08 / 237 9
Fax:    044 08 / 808 296

 
 
Social Media
 

 

Neu: Die TV Hude APP

kostenfrei für Android und iOS

 

TVH-APP

 

 

Folge uns auch bei...

 

Besuche unsere Facbook-Seite!

Folge uns bei Twitter!

 

Stöbere in unseren Videos!